free web hit counter

Wirtschaft nach dem Brexit: Der britische Schifffahrtsmarkt könnte mit der Implementierung der Blockchain noch wachsen

Eine neue berichten berät Startups und etablierte Unternehmen der lokalen maritimen Industrie, revolutionäre Technologien einzuführen. Zu den wichtigsten Vorschlägen gehören Blockchain und Künstliche Intelligenz, von denen bekannt ist, dass sie perfekte Lösungen für Ineffizienzen bieten.

Diese Empfehlung folgt auf eine provokative politische Auseinandersetzung zwischen Ministerpräsident Boris Johnson und dem Parlament über den Brexit. Mit der Zunahme der Chancen für einen Brexit ohne Deal werden die Anleger nervös und der Bericht könnte die Ängste über die Zukunft der Schlüsselbranche beruhigen.

Die britische maritime Industrie hat Wachstumspotenzial

Eine kürzlich durchgeführte Studie von Public, einem staatlichen Technologieunternehmen, zeigt, dass die maritime Industrie in Großbritannien einen Wert von mindestens 80 Mrd. GBP aufweist. Es wird erwartet, dass diese Zahl in den nächsten zehn Jahren auf 224 Mrd. GBP anwachsen wird.

Einige Sektoren wie Finanzen und Landwirtschaft dürften vom Brexit beeinträchtigt werden. Daher wird Anlegern in Großbritannien geraten, ihre Anlageoptionen zu überdenken, indem sie ihre Portfolios von traditionellen britischen Industrien diversifizieren. Folglich könnte die Schifffahrtsindustrie ein sicherer Investitionshafen im Land sein.

Um zu beweisen, dass das Vertrauen in die britische Schifffahrtsbranche steigt, geht aus der Studie hervor, dass Start-ups in der Branche allein in 2018 Transaktionen von globalen Partnern im Wert von 200m USD abgeschlossen haben. Dies bestätigt erneut, dass die Anleger von massiven Chancen auf dem Schifffahrtsmarkt überzeugt sind.

Die Implementierung der Blockchain-Technologie ist von entscheidender Bedeutung

Die Prognose befindet sich insbesondere in einer Zeit der Unsicherheit, die Großbritannien für viele zu einem nicht attraktiven Investitionsziel macht. Andere Variablen üben daher einen stärkeren positiven Einfluss auf den Markt aus. Eine davon ist die Blockchain-Adoption.

Die Implementierung der Blockchain-Technologie in Bereichen wie Handelserleichterungen, Schiffsmanagement und -dienstleistungen sowie Schiffs- und Hafenbetrieb kann die Branche überholen. Der Bericht besagt, dass Startups, die DLT-Plattformen bereitstellen, die Schlüsseldienste für die Verarbeitung von Importanmeldungen und Ursprungszeugnissen automatisieren können. Sie können unter anderem auch Hafenvorgänge wie Spedition und Schiffsvermittlung effizient verwalten.

Auf diese Weise würde sich eine digitale Transformation vollziehen, und Großbritannien hätte die effektivste und effizienteste maritime Industrie in der Region. Dies kann dazu führen, dass Großbritannien weltweit führend in der Branche ist.

Versand

Andere Technologien zur Unterstützung der Blockchain

Der Bericht argumentiert, dass die Implementierung der Blockchain-Technologie in der maritimen Industrie auch durch andere Technologien unterstützt werden sollte. Zum Beispiel kann Augmented Reality für die Verwaltung von Flotten durch Drohnenüberwachung übernommen werden. Darüber hinaus können Internet-of-Things-Sensoren (IoT-Sensoren) auf Schiffen installiert werden, und selbst Fracht ermöglicht die Kommunikation mit Remote-Geräten.

Damit die Agenda für die digitale Transformation durch Blockchain und andere Technologien erfolgreich umgesetzt werden kann, müssen wichtige Änderungen vorgenommen werden. Beispielsweise muss das Sea 4G / 5G-Netzwerk installiert werden, um die Kommunikation zu erleichtern. Darüber hinaus müssen Schiffsbetreiber, Risikokapitalfirmen und Unternehmenslieferanten zusammenarbeiten, um die Agenda zu unterstützen.

früher "
Weiter »