free web hit counter

Jüngster Bericht des Internationalen Währungsfonds Optimistisch, dass Kryptowährungen die globale Finanzindustrie beeinflussen werden

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) zeigt, dass das schnelle Wachstum von Bitcoin und anderen Kryptowährungen erhebliche Auswirkungen auf das internationale Finanzsystem haben wird. Der Bericht mit dem Titel "World Economic Outlook: Herausforderungen für stetiges Wachstum" erklärte zum Teil, Cybersicherheitsangriffe auf diese kritische und fundamentale Finanzinfrastruktur seien ein zusätzliches Risiko für die Wirtschaft. Die Risiken unterminieren das grenzüberschreitende Zahlungssystem, indem sie die Erbringung von Dienstleistungen und den Warenfluss von einem Land in ein anderes stören.

正如 CCN, Das schnelle Wachstum der Kryptowährung und anderer damit zusammenhängender digitaler Vermögenswerte ist nicht unbemerkt geblieben, wie aus den zahlreichen Gesetzen hervorgeht, die von der Regierung und den internationalen Finanzaufsichtsbehörden geschaffen wurden, um sicherzustellen, dass die Branche nicht weiterhin unreguliert bleibt. Beachten Sie, dass die Schwachstellen das internationale Finanzsystem vor große Herausforderungen stellen könnten, wenn sie nicht reguliert werden.

Positive Entwicklungen in der Kryptowährung Regulierung und Entwicklung

Trotz der Tatsache, dass der Gesamtwert des Kryptomarkts um 80% zurückging, boomt die Branche immer noch und mehr Menschen investieren in die verschiedenen Kryptowährungen. Signifikante positive Entwicklungen in der Kryptowährungsregulierung sowie das Aufkommen neuer Kryptos sind hinreichende Beweise dafür, dass sich die Branche in die richtige Richtung bewegt.

Um die Risiken zu reduzieren und das Wachstum zu fördern, haben führende Kryptowährungsbörsen wie Gemini und Coinbase sowie Finanzinstitute wie Goldman Sachs und Cboe Teams und Ressourcen geschaffen, um die Infrastruktur und Technologie zu stärken. Eines der wichtigsten Highlights ist, dass sowohl institutionelle Anleger als auch Einzelhändler die gleichen Chancen haben, große Beträge in ihre bevorzugten Kryptoaktiva zu investieren.

Laut dem IWF-Bericht ist der Hauptgrund, warum Hacker so sehr an Kryptowährungen interessiert sind, dass sie als Alternative zur Fiat-Währung betrachtet werden und einen höheren Marktwert haben. Die meisten Hacker zielen auf digitale Handelsplattformen ab, bei denen ausgeklügelte Hacking-Techniken eingesetzt werden, um Tausende von digitalen Assets im Wert von mehreren Millionen Dollar zu erhalten.

Gemini zum Beispiel hat kürzlich Versicherungsdienstleistungen von AON in Anspruch genommen, um sich selbst sowie Kunden von jeglichen Verlusten, die durch eine Sicherheitsverletzung entstehen könnten, abzufedern. Mit diesem Versicherungsschutz ist Gemini in der Lage, die Gelder und Beteiligungen seiner Kunden einvernehmlich zu decken.

Final Thoughts

Die kontinuierliche Verbesserung der Blockchain-Technologie und der Infrastruktur, die Kryptowährungen unterstützt, wird erheblich dazu beitragen, die Risiken zu verringern und die Branche zu legitimieren. Trotz der Herausforderungen sind die Kryptoexperten optimistisch in Bezug auf die Branche und hoffen, dass die Regierungen einen "No Harm" -Ansatz verwenden werden, um Regulierungen zu entwickeln, die der Branche helfen werden zu wachsen. Bereits der Internationale Währungsfonds (IWF) stuft Kryptowährungen als Vermögenswerte ein. Es muss mehr getan werden, um sicherzustellen, dass die Branche weiter wächst und die Risiken wirksam bekämpft werden. Unnötig zu sagen, dass mehr Investoren bereit sein werden, ihr Geld zu investieren, wenn die Kryptowährungsregulierungen umgesetzt werden und der Handel mit robusten Sicherheitsmaßnahmen zur Aussperrung von Hackern kommt.

früher "
Weiter »