free web hit counter

Beeinflusst das neueste Coronavirus-Update immer noch den Kryptowährungsmarkt?

Es ist keine Überraschung, dass externe Faktoren die Weltmärkte beeinflussen und ein negatives Coronavirus-Update dies kann potenzielle Investoren beeinflussen. Alternativ kann ein positives Update den Anlegern Hoffnung geben und den Märkten einen Schub geben. Die Weltwirtschaft hat in den letzten Monaten mit der globalen Pandemie zu kämpfen. Trotzdem hoffen viele Märkte auf der ganzen Welt, einschließlich des Marktes für digitale Währungen, auf eine baldige Erholung.

Das aktuelle weltweite Coronavirus-Update

Zum Zeitpunkt des Schreibens haben die derzeit bestätigten Fälle von Coronavirus insgesamt 3.93 Millionen Menschen erreicht. Von all diesen Fällen haben sich 1.31 Millionen Menschen erholt, und 274,000 Menschen sind an diesem hoch ansteckenden Virus gestorben.

Die Vereinigten Staaten führen diese Statistiken als die aktivsten Fälle und Todesfälle an. Etwas von dieser Größe wird in der Tat viele Facetten der Gemeinde betreffen, von der Beschäftigung bis zu Krankenhäusern, und die Wirtschaft. Kein globaler Markt ist gegen die aktuelle Coronavirus-Pandemie immun, einschließlich der weltweiten Kryptowährungsnische.

Coronavirus-Update

Der Domino-Effekt

Wann immer etwas die lokale Wirtschaft beeinflusst, wie eine Pandemie oder eine Umweltkatastrophe, hat es drastische Auswirkungen. Viele Unternehmen verlassen sich auf Käufer oder Lieferanten außerhalb ihrer Region. Wenn äußere Faktoren zu einer Unterbrechung der Kaufkraft oder der Versorgung führen, geht die lokale Wirtschaft zurück. Wenn lokale Unternehmen leiden, sickert dies in die Weltwirtschaft ein und schafft ein viel größeres Problem.

Selten wird eine derart große Situation nicht mehrere Branchen auf der ganzen Welt betreffen, obwohl dies einige Zeit dauern kann. Viele Dinge, wie Massenarbeitslosigkeit und Versorgungsengpässe, passieren nicht über Nacht, sondern bauen sich kontinuierlich auf. Oft beginnen mehrere schließende Unternehmen, einen Rückgang des Einkommens für Einzelpersonen zu verzeichnen, was zu mehr Faktoren führt. Mit weniger verfügbarem Einkommen sind einige potenzielle Anleger möglicherweise nicht geneigt, sich in dieser volatilen Zeit von ihrem Geld zu trennen.

Wie der Kryptowährungsmarkt mit der Pandemie umgeht

Für einige überraschend ist der Kryptomarkt nicht so schlimm, wie manche zuerst gedacht hätten inmitten einer Pandemie. Dies kann mehrere Gründe haben:
• Wenn traditionelle Anlagen an Wert verlieren, wenden sich Anleger alternativ der digitalen Währung zu.
• Einige Anleger betrachten Kryptowährungen als eine von der Wirtschaft getrennte Einheit, und Bewegungen ahmen nicht immer die globalen Finanzmärkte nach.
• Stabile Münzen scheinen während dieser Pandemie an Popularität gewonnen zu haben als bedeutendere digitale Münzen wie Bitcoin oder andere Altmünzen.
• Viele weitere Personen arbeiten remote, während Krypto-Enthusiasten dies zuvor mit geringen Auswirkungen auf ihre Arbeit getan haben.

Nach einem Coronavirus-Update gab es jedoch einige negative Ergebnisse, darunter:
• Kryptowährungskonferenzen wurden auf unbestimmte Zeit abgesagt.
• Die Beschaffung von Kapital für Start-ups wird aufgrund der volatilen Weltwirtschaft schwieriger.
• Einige Kryptowährungen haben sich sehr volatil verhalten und einige globale Wirtschaftsmärkte nachgeahmt.

In einer Zeit der Unsicherheit kann es schwierig sein, nach vorne zu schauen und positiv zu bleiben. Es scheint, dass es trotz der negativen Faktoren, die den Kryptowährungsmarkt in letzter Zeit umgeben, eine starke Nische bleibt. Die Anleger halten den Atem an, dass das Schlimmste vorbei ist und Kryptowährungen einen grünen Himmel vor sich haben.

Sie können auch mögen:

früher "
Weiter »