free web hit counter

Das erste ICO-Portal für Thailand

Thailand Kryptowährung Händler haben diese Woche etwas zu feiern, nachdem Berichte darüber bekannt wurden, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) des Landes das erste Portal für Münzangebote (ICOs) genehmigt hat. Das asiatische Land hat sich bemüht, seinen Crypto-Markt für einheimische und ausländische Investoren sicher und attraktiv zu machen. Es wird erwartet, dass der jüngste Schritt den lokalen Markt ankurbeln wird, indem es Unternehmen ermöglicht wird, Kapital durch ICOs legal zu beschaffen. Von diesen Portalen wird erwartet, dass der Prozess der Markenausgabe sowohl für die Aufsichtsbehörden als auch für die Anleger transparenter wird.

Thai SEC genehmigt das erste Portal für ICO

Die Bangkok Post hat berichtet, dass Thai SEC das erste ICO-Portal im asiatischen Land genehmigt hat. Das Board of Directors der Agentur hat diese Zustimmung erhalten. Der Nachrichtenagentur zufolge werden die Portale eine wichtige Rolle dabei spielen, ICOs transparenter zu machen. Die Portale werden insbesondere zur Verifizierung des KYC-Prozesses und zur Demonstration des intelligenten Vertragsquellcodes verwendet. Außerdem werden sie in die Due Diligence und das Screening der verschiedenen ICO-Projekte einbezogen.

Obwohl die Nachrichtenagentur den Bericht veröffentlicht hat, hat die SEC noch kein ICO-Portal auf ihrer Website veröffentlicht. Dennoch hat der Direktor der Kommission der Fintech-Abteilung Archari Suppiroj versichert, dass die Veröffentlichung alles gut läuft, wie geplant. Sie fügte hinzu, dass sich das erste ICO-Portal in der letzten Genehmigungsphase beim Handelsministerium und anderen zuständigen Regierungsbehörden befindet.

Kryptowährungsverordnung in Thailand

Thailand gehört zu den Ländern, in denen die Regulierung dem Verbot von Kryptowährungen vorgezogen wird. Die asiatische Nation strebt danach, in der Region und darüber hinaus ein führender Kryptomarkt zu werden. Das Land befindet sich in einem Gebiet, das von größeren und fortgeschritteneren Kryptowährungsmärkten wie Japan und Südkorea dominiert wird. Mit den richtigen Regelungen ist das Land jedoch optimistisch, dass es mit der Zeit zu seinen Nachbarn aufholen wird.

Thailand-Bitcoin

Die thailändische SEC ist für die Regulierung der Krypto-Industrie im südostasiatischen Land zuständig. Nach Angaben der Aufsichtsbehörde ist eine Genehmigung durch ein ICO-Portal für interessierte ICO-Emittenten im Land zwingend erforderlich. Erst dann kann ein Projekt die Genehmigung bei der Aufsichtsbehörde beantragen. Die Agentur hat versucht, ICO-Projekten die Genehmigung zu erleichtern.

Thai SEC hat verschiedene Anforderungen für Investitionen in ICO-Projekte eingeführt. Die Regulierungsbehörde ermöglicht es Einzelanlegern, maximal 300,000-Baht in ein einziges ICO-Projekt zu investieren. Private-Equity-Fonds und Venture-Capital-Unternehmen können ebenfalls in ICO investieren. Diejenigen, die über Investitionen im Wert von mindestens 25 Millionen Baht verfügen, können auch in ICO investieren. Institute und vermögende Privatpersonen mit Vermögenswerten im Wert von 70 Millionen Baht und darüber erfüllen die Anforderungen der Agentur für eine Investition in ICO.

Thailand Kryptowährungsmarkt

Derzeit hat Thailand drei Cryptocurrency-Wechseloperatoren. Dazu gehören Satang Corp., Bitkub Online Co. Ltd. und Bitcoin Co. Ltd.. Die Aufsichtsbehörde hat auch die Coins Th. Co. Ltd. als Cryptocurrency-Broker und -Händler.

Suppiroj hat bekannt gegeben, dass laut der Post von Bangkok bereits sieben oder acht Firmen sich an die Regulierungsbehörde gewandt haben, um ICO-Portale zu betreiben. Obwohl sie den Namen nicht teilte, sagte sie, eine ausländische Firma sei genehmigt worden. Es wird erwartet, dass die thailändische SEC durch günstige Regulierungen eine wichtige Rolle beim Wachstum des Kryptowährungsmarkts des Landes spielen wird.

früher "
Weiter »