free web hit counter

Cryptocurrency Mining auf Apple Apps Banned

Apples App-Store ist für seine vielen Gaming- und Nicht-Gaming-Anwendungen bekannt, die Millionen kosten. Das Mobile-Tech-Riesenunternehmen hat aktualisierte die App Store Review Guideline und das Ausführen von nicht verwandten Hintergrundprozessen durch jede App zusammen mit den anderen Drittanbieter-Anzeigen verboten.

Details des Updates

Unter den neuen Änderungen ist das Abrufen von Cryptocurrencies, die direkt Apple-Apps verwenden, nicht zulässig. Das bedeutet, dass Apps, die Cryptocurrencies im Hintergrund verarbeiten, gesperrt werden. Das Cryptocurrency Mining wird nur in der Cloud oder in anderen erlaubten Möglichkeiten stattfinden.

Apps, die Transaktionen und / oder die Übertragung der Cryptocurrencies verbessern, werden nicht gebannt. Solche Apps müssen jedoch an einem freigegebenen Exchange ausgeführt werden. Sie müssen auch von der Börse selbst bereitgestellt werden.

IPhone- und iPad-Apps für Initial Coin Offerings ("ICO") laufen weiter. Sie müssen jedoch von etablierten und zugelassenen Wertpapierfirmen, Finanzinstituten und Futures Commission Merchants ("FCM") entwickelt werden.

Keine App darf Kryptowährungen als Belohnung für ihre Nutzer anbieten. Zuvor konnten Nutzer die Währungen zum Herunterladen, Teilen, Ausführen einiger Aufgaben oder sogar zur Bewerbung der Apps in sozialen Medien verdienen. Jede App, die an solchen Aktivitäten beteiligt ist, wird von der Plattform ausgeschlossen.

Die Beziehung zwischen Apple und Cryptocurrencies

Apples App Store wird nicht als Cryptocurrency freundlich angesehen, wie sein Konkurrent Google Play. Bei mehreren Gelegenheiten hat das Unternehmen die Verwendung von Cryptocurrencies auf seiner Plattform eingeschränkt. Der jüngste Schritt wird jedoch als der härteste gesehen.

In 2014 zum Beispiel löschte Apple alle Bitcoin-bezogenen Apps. Coinbase und andere mit Cryptocurrency verknüpfte Apps erlebten den Schock. Die Apps wurden später zurückgegeben und Coinbase wurde die # 1 App im App Store von Apple in 2017.

Eine weitere Crypto Mining App, die einst von Apple verboten wurde, ist der Kalender 2. Die App hat Monero Cryptocurrency auf den Computern ihrer Kunden ausgegraben und ihnen Zugang zu Premium-Funktionen gewährt. Ein Fehler im System führte jedoch irgendwann zu einem kontinuierlichen Mining. Die App wurde gelöscht, aber später wieder aktiviert.

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak war auch einmal Opfer von Cryptocurrency-Hackern. Zu Beginn dieses Jahres verlor er Bitcoins im Wert von $ 75,000.

Was kommt als nächstes für Kryptowährungen und Apple-Nutzer?

Apples Entscheidung, die Verwendung von Cryptocurrencies in seinen Apps einzuschränken, wird sich stark auf die aktuellen Apps auf der Plattform auswirken. Die App-Entwickler müssen sicherstellen, dass sie die neuen Bestimmungen einhalten, wenn sie im Apple Play Store verfügbar sein möchten. Diejenigen, die Apps für Apple entwickeln, müssen sich an diese neuen Änderungen halten.

Viele Apps haben sich auf die Cryptocurrences verlassen, um ihre Produkte zu bewerben. Die jüngsten Entwicklungen bedeuten, dass solche Apps andere Marketingstrategien annehmen müssen. Sie müssen ihre Qualität verbessern, um zu teilen, dass mehr Benutzer sie annehmen, nicht wegen der Belohnung, sondern wegen ihres Wertes.

Der neue Schritt von Apple ist ein schwerer Schlag für den Cryptocurrency-Sektor. Die Industrie hat bereits damit zu kämpfen, dass die Akzeptanz der Öffentlichkeit im Zuge der zunehmenden Fälle von Cryptocurrency-Hacking zunimmt. Seit einiger Zeit erfreut sich die Branche großer Beliebtheit durch die Nutzung verschiedener Apps. Der Umzug wird Cryptocurrencies für mehr Leute unzugänglich machen. Darüber hinaus wird der Schritt negative Auswirkungen auf das Image der Cryptocurrencies in der Öffentlichkeit haben.

früher "
Weiter »