free web hit counter

Zusammenfassung - 01 / 12 / 2018 - Intel hat ein Patent erhalten, das Bergbau effizienter und mehr macht

Intel hat ein Patent erhalten, das den Bergbau effizienter macht

Intel hat erfolgreich eine Innovation patentiert, die das Bergbau effizienter machen würde. Während des Abbaus wiederholen sich bestimmte Hash-Funktionen ständig. Intel hat einen Weg gefunden, diese Funktionen in die Hardware eines Asic Miners oder einer Grafikkarte zu integrieren. Dies bedeutet, dass diese Funktionen nicht mehr von der Software ausgeführt werden müssen. Somit wird der Abbauprozess effektiver. Das Patent lässt Gerüchte aufkommen, dass Intel in Zukunft in den Bergbaumarkt einsteigen könnte.

Koreanisches Unternehmen behauptet, die Blockchain-Technologie revolutioniert zu haben

Das südkoreanische Unternehmen SymVerse behauptet, die Blockchain revolutioniert zu haben, indem sie es schneller und funktioneller gemacht hat. Das Unternehmen erklärt, dass es ohne intelligente Verträge funktioniert und die Funktionalität erhalten bleibt. Laut dem CEO, Choi Soo-hyuk, ist dies einer der Hauptgründe, warum sich die Einführung der Blockchain verlangsamte. Über 30-Unternehmen soll die Blockchain bereits genutzt werden. SymVerse behauptet auch, das einzige Blockchain-Unternehmen zu sein, das einen Nobelpreisträger als Berater hat, der Thomas Sargent wäre. Er war Mitempfänger des Preises für 2011 für Wirtschaft.

BP und Shell nutzen die Vakt Blockchain-Plattform für den Ölhandel

A Pressemitteilung von Vakt hat gezeigt, dass es seinen Service für 5-Erdölproduzenten anbietet. Unter ihnen sind die Ölgiganten BP und Shell. Die Unternehmen bieten ihre Produkte vorerst einer ausgewählten Gruppe von Kunden an. Vakt gab jedoch bekannt, dass es seine Plattform im Januar einführen wird. Später möchte 2019 die Plattform auch auf andere Ressourcen erweitern. Die Plattform von Vakt basiert auf Quorum, der Unternehmensversion von Ethereum von JP Morgan.

Estland überarbeitet seine Regeln für den Crypto-Sektor

Estland beabsichtigt, seine Regeln für den Kryptowährungssektor zu verschärfen. Die estnische Financial Intelligence Unit schlug Änderungen an der bestehenden Verordnung über Kryptowährungen vor. Die Änderungen beabsichtigen, die Anforderungen der Unternehmen an die Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung zu verstärken, die die Unternehmen damit erfüllen müssen. Eine weitere wichtige Änderung, die über den Kryptosektor hinausgeht, besteht darin, dass Unternehmen, die ihr Unternehmen nach estnischem Recht registrieren, mindestens eine Tochtergesellschaft im baltischen Staat eröffnen müssen. Falls das gesamte Unternehmen nach estnischem Recht anmeldet, muss das Unternehmen seinen Hauptsitz in Estland haben.

früher "
Weiter »