free web hit counter

US-Senatoren wollen strengere Sanktionen gegen den Petro verhängen

Politik

Eine Gruppe von Senatoren in den Vereinigten Staaten will mehr Sanktionen gegen das Petro, das Venezuelas digitale Marke, die von der venezolanischen Regierung unterstützt wird.

Inhalt der vorgeschlagenen Bill

petro

Die Rechnung Das schlägt die Sanktionen wurde erstmals auf der 24th September eingeführt, wurde auf den Boden des Hauses gebracht und gesponsert von Marco Rubio, Bob Menendez, David Perdue, Dick Durbin, Ted Cruz, Ben Cardin, Bill Nelson, Tim Kaine, John Cornyn, Patrick Leahy und Michael Bennet.

Das Gesetz für Wiederaufbau und Rechtsstaatlichkeit 2018, Venezuela genannt, umfasst auch eine breite Palette von Bereichen in Bezug auf Venezuela einschließlich der Unterstützung für die Wiederherstellung der Demokratie und die Unterstützung von Migranten aus dem Land durch die vorgeschlagene humanitäre Hilfe.

Es enthält auch einen Abschnitt, der dem Exekutivbefehl ziemlich ähnlich ist, der vom Präsidenten, Donald Trump, früher in dem Jahr unterzeichnet wurde, in dem verschiedene Sanktionen gegen den Regierung-unterstützten Petro auferlegt wurden. Das digitale Zeichen, das von Präsident Nicolas Maduro in 2017 enthüllt wurde, wurde nicht nur von Kritik, sondern auch von vielen Sektionen verurteilt, obwohl die venezolanische Regierung entschlossen ist, es in den verschiedenen Sektoren der Wirtschaft einzusetzen.

Präsident Maduro hat angekündigt, dass der Petro Anfang November in den öffentlichen Verkauf gehen wird.

Ein Sanktionsberichtsanruf

Der Gesetzentwurf enthält strengere Maßnahmen zu dem von Präsident Trump unterzeichneten Gesetzentwurf, der das Verbot enthält, dass Bürger aus den Vereinigten Staaten Software an die Regierung von Venezuela in ihrem Bemühen um die Einführung des Petro anbieten.

Der Gesetzentwurf besagt, dass ab dem Datum, an dem es in Kraft tritt, allen Bürgern und Einwohnern der USA die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen, Finanzierungen und Software sowie jegliche andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit einer digitalen Währung, einem digitalen Vermögenswert oder einem Token der Regierung verboten ist Venezuela, für sie oder in ihrem Namen.

In der Gesetzesvorlage ist auch die Forderung nach einem Bericht enthalten, der die Auswirkungen von Cryptocurrencies auf die von den USA auferlegten Sanktionen bewertet. Diese Aufforderung fordert das US-Außenministerium sowie die CFTC (Commodity Futures Trading Commission) und die SEC (Securities and Exchange Commission) auf, einen Bericht einzureichen, in dem die Auswirkungen von digitalen Vermögenswerten auf die Wirksamkeit der von den USA auferlegten Sanktionen bewertet werden zu den jeweils zuständigen Ausschüssen.

Die venezolanische Regierung hat versucht, auf die Verwendung des digitalen Petro-Tokens als Mittel zur Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise und der explodierenden Inflationsraten zu drängen. Sowie eine Möglichkeit, die von den USA auferlegten Sanktionen zu umgehen.

Eine Lösung zur Vermeidung von US-Sanktionen

Eine Lösung zur Vermeidung von US-Sanktionen

Für den Fall, dass die Rechnung das Haus passiert und unterzeichnet wird, wird es zwei Hauptkomponenten enthalten. Eine der Komponenten ist die Einbeziehung von Details darüber, wie digitale Vermögenswerte verwendet werden, um Sanktionen der Vereinigten Staaten zu umgehen und zu umgehen.

Die zweite Komponente ist die Forderung nach neuen Gesetzen und regulatorischen Maßnahmen, die sicherstellen, dass die Bemühungen zur Umgehung der US-Sanktionen nicht erfolgreich sind.

früher "
Weiter »