free web hit counter

UN untersucht Blockchain zur Unterstützung städtischer Initiativen in Afghanistan

Die Vereinten Nationen bauen Initiativen auf, die nachhaltige Stadtentwicklungsprogramme in Afghanistan anbieten sollen. Laut einem Bericht vom Juli 2 von The Sociable, einer Tech-News-Site der UNO setzt auf Blockchain-Technologie In seinen Projekten markiert es einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Blockchain-Technologie als Höhepunkt der 4-ten industriellen Revolution.

Transparenz im Ländersektor

Die Informationen wurden vom Sprecher des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Stephane Dujarric, bekannt gegeben, der verrät, dass die internationale Organisation daran interessiert ist, das Nachkriegsland wieder aufzubauen, um den Lebensstandard in den Städten vor Ort zu verbessern.

Das Projekt wird vom Büro der Vereinten Nationen für Kommunikations- und Informationstechnologien (UN-OICT) koordiniert und konzentriert sich auf die Verlagerung von Landdatensätzen auf eine Blockchain-basierte Plattform, um sicherzustellen, dass Landtransporttransaktionen und Eigentumsdaten für Open Source transparent sind Plattform.

Das Blockchain-Projekt ist Teil der Initiative „Stadt für alle“

Das UN-OICT-Blockchain-Projekt zielt darauf ab, die Initiative „Stadt für alle“ voranzutreiben. Dies ist ein ehrgeiziger Plan, um 12 in führenden afghanischen Städten wie Kabul, Kandahar, Herat, Mazar-i-Sharif usw. voranzutreiben.

Die UN-OICT-Architekten des Programms gehen davon aus, dass Afghanen in den nächsten eineinhalb Jahrzehnten hauptsächlich in Städten leben werden und dass die Erhöhung des Lebensstandards in städtischen Gebieten in Zukunft mehr als die Hälfte der lokalen Bevölkerung positiv beeinflussen könnte.

UN-OICT-Programm „Stadt für alle“ in 2016 gestartet und seine Roadmap geht bis zu 2020 und Experten glauben, dass das Ergebnis weitreichende Vorteile für die Nation haben wird, die sich nach Jahren der Turbulenzen und der ständigen Bedrohung durch Taliban-Kämpfer im Aufschwung befindet .

Die Blockchain-Technologie bietet eine digitale Lösung für die Ziele der Vereinten Nationen

Das UN-OICT-Programm „Stadt für alle“ hat drei grundlegende Prioritäten bei der Verjüngung und Neugestaltung der städtischen Gebiete in Afghanistan nach dem 12-Prinzip. Diese Bereiche umfassen; verbesserte kommunale Finanzen, strategische Stadtplanung und effektives Landmanagement.

Durch die technische Unterstützung des UN-Habitats, das die Initiative „Stadt für alle“ unterzeichnet, konzentriert sich das Blockchain-Projekt jedoch an dieser Stelle auf das effektive Landmanagementziel.

Urban design

Die Blockchain-Technologie revolutioniert das Stadtdesign und die Stadtplanung

Das UN-Habitat- und UN-OICT-Projekt hat das Potenzial, eine Ära der Blockchain-Übernahme im Bereich Städtebau und Stadtplanung einzuleiten, wenn die Weltbevölkerung urbaner wird.

Nach der Einführung des Blockchain-basierten Programms „City for All“ werden die beiden Büros der Vereinten Nationen ähnliche Projekte auch in anderen Regionen wie Südasien durchführen.

Dies ist nicht das erste UN-Blockchain-Projekt, da die Einrichtung DLT in anderen Bereichen wie dem Gesundheitswesen in Ostafrika eingesetzt hat. Zusätzlich hat die UN ein Blockchain-basiertes Kreditbüro für den Finanzsektor in Sierra Leone ins Leben gerufen.

Über Afghanistan

Afghanistan ist ein Binnenstaat neben dem Iran, Pakistan und anderen Staaten der Stan- dard. Präsident Ashraf Ghani führt die Nation der 35-Millionen an und appellierte zusammen mit den Amerikanern an die Taliban und andere Milizen, an den Tisch zu kommen, um ein dauerhaftes Friedensabkommen zu ermöglichen.

früher "
Weiter »