Teramusu Bewertung

Es gibt zahlreiche Geschichten von Menschen, die es reich machen, Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren und zu handeln. Infolgedessen hat dies viele Händler weltweit dazu veranlasst, in die Handelsarena einzusteigen, da sie der Ansicht sind, dass auf den Kryptomärkten noch viel Gewinn zu erzielen ist. In Wirklichkeit haben sie recht. Es gibt immer noch viel Geld zu verdienen, wenn Sie kurzfristig oder langfristig Kryptowährungen online handeln. Um jedoch am Gewinn teilzunehmen, müssen Sie sich zunächst für ein neues Konto bei einem seriösen Kryptowährungsbroker registrieren.

Teramusu Brokerage Trading Betrug

Viele Leute haben über Teramusu gesprochen und das Interesse an dem Broker war in letzter Zeit erheblich. Obwohl der Broker auf den ersten Blick eine solide Plattform und zuverlässige Services zu bieten scheint, sollten Sie sich vor der Anmeldung bei diesem Broker über verschiedene Probleme im Klaren sein. Lassen Sie uns diesen Broker genauer untersuchen.

Was hat Teramusu zu bieten?

Mindesteinzahlung

Sobald Sie ein Konto bei Teramusu eröffnet haben, benötigt der Broker nur mindestens 250 USD als Mindesteinzahlung, um mit dem Handel zu beginnen. Dies sollte für die meisten Menschen erschwinglich sein und die Kryptowährungsmärkte zugänglich machen.

Verschiedene Zahlungsmethoden

Teramusu bietet Ihnen eine Vielzahl von Zahlungsmethoden zur Auswahl. Dies umfasst die meisten gängigen Kredit- und Debitkarten wie American Express, MasterCard und VISA. Der Broker ermöglicht auch die Überweisung. Darüber hinaus können Sie mit Kryptowährung wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Dash und mehr bezahlen. Die große Auswahl an Einzahlungsoptionen ist ein Plus und erhöht den Komfort für Händler, die Krypto-CFDs handeln möchten.

Software-Leistung

TeraMusu bietet Händlern über die webbasierte CFD-Handelsplattform SpotOption 5.0 Zugang zur Online-Handelswelt. Über die Plattform können Sie über 100 Assets handeln. Die Plattform ist einfach zu bedienen und zu navigieren, sodass auch neue Händler sofort loslegen können. Wenn Sie bereit sind, einen Trade zu eröffnen, wählen Sie einfach den Hebelbetrag aus, legen Sie Ihren Take-Profit fest und stoppen Sie den Verlustbetrag.

Keine MetaTrader 4-Plattform

Es scheint, dass die Softwareschnittstelle von Teramusu nicht kompatibel ist MetaTrader 4. Dies ist für viele Händler nachteilig, die es ernst meinen, auf den Märkten Geld zu verdienen. MetaTrader 4 ist aufgrund seiner leistungsstarken Funktionen, effektiven Handelstools und Reaktionsfähigkeit die branchenübliche Handelsschnittstelle. Wenn Ihnen der Zugriff auf die MetaTrader-Plattform wichtig ist, denken Sie daran, dass es für Kryptowährungsbroker, die diese Option anbieten, viele andere Möglichkeiten gibt.

Finden Sie hier einen MetaTrader Broker >>>

Achten Sie auf Scam Cryptocurrency Brokers

Betrug mit Kryptowährungen

Nicht alle Kryptowährungsbroker sind gleich. Es gibt sicherlich einige vertrauenswürdige und seriöse Broker im Bereich der Kryptowährung, aber es gibt auch zahlreiche Betrügereien und betrügerische Broker, die Geschäfte eröffnen, um einfach Leute von ihrem hart verdienten Geld zu betrügen. Leider scheint Teramusu einer dieser fragwürdigen Makler zu sein. Der Broker sieht sich derzeit regulatorischen Maßnahmen gegenüber und es gibt viele Online-Berichte über Händler, die vom Teramusu-Betrugsbroker in die Irre geführt und abgezockt werden. Lassen Sie uns dies genauer untersuchen.

Regulierungsmaßnahmen

Eine Möglichkeit, einen potenziell nicht vertrauenswürdigen oder einen Betrugsmakler zu erkennen, besteht darin, zu überprüfen, ob nationale oder internationale Aufsichtsbehörden Maßnahmen gegen den Makler ergriffen haben. Dies scheint bei Teramusu der Fall zu sein. Dieser nicht regulierte Broker hat in Großbritannien Probleme mit dem Gesetz wegen einiger fragwürdiger Aktivitäten, die Sie unbedingt kennen und berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für ein Konto bei dieser bestimmten Kryptowährungsplattform registrieren.

Die Financial Conduct Authority (FCA), die Finanzaufsichtsbehörde in Großbritannien, warnte den Broker vor der Ausrichtung auf Investoren in Großbritannien. Das Problem ist, dass die FCA den Broker nicht autorisiert hat, in Großbritannien zu operieren. Dies bedeutet, dass der nicht regulierte Broker durch die Anwerbung von Kunden in Großbritannien gegen das Gesetz verstößt. Das Fazit ist, dass Teramusu nicht reguliert ist und daher nicht den Gesetzen und Vorschriften einer Finanzinstitution unterliegt.

Warum ist es wichtig, wenn ein Regulierer gegen einen Broker vorgegangen ist?

Die Rolle einer Finanzaufsichtsbehörde wie CySEC, FCA und anderen besteht darin, die Gesetze in Bezug auf die Finanzmärkte durchzusetzen. Diese Gesetze wurden theoretisch im besten Interesse der Verbraucher geschaffen. Bestehende Vorschriften basieren auf früheren schädlichen und irreführenden Handlungen und Geschäftspraktiken von Finanzunternehmen und Maklern in der Vergangenheit. Obwohl diese Handlungen zu diesem Zeitpunkt möglicherweise legal waren, weil sie den Verbrauchern Schaden zugefügt haben könnten, wurden diese Handlungen vom Gesetzgeber illegal gemacht.

Wenn ein Broker diese Regeln und Vorschriften umgeht, ist es daher wahrscheinlicher, dass der Broker etwas Unehrliches und Irreführendes tut, was leicht zu einem Schaden für seine Kunden führen kann. Dies scheint sicherlich beim Teramusu-Betrugsmakler der Fall zu sein, der von der FCA verwarnt wurde. Verbraucher sollten sich von Maklern fernhalten, die wegen Verstößen für schuldig befunden oder von einer Aufsichtsbehörde sanktioniert wurden. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass der Broker keine transparente und sichere Handelsplattform betreibt, die den Regeln der Regulierungsbehörde entspricht.

Unregulierte Broker

Broker Betrug

Bei der Auswahl eines Brokers für die Registrierung eines Kontos ist es wichtig, sicherzustellen, dass ein Broker reguliert ist, da der Broker bestimmte Schwellenwerte für Transparenz und Sicherheit eingehalten haben muss, um reguliert zu werden. Eine Regulierung bedeutet, dass der Broker die erforderliche Lizenz erhalten hat, um innerhalb einer bestimmten Gerichtsbarkeit zu operieren. Wenn ein Makler lizenziert wurde, bedeutet dies, dass sich der Makler wesentlich dazu verpflichtet hat, die Legitimität innerhalb der Gerichtsbarkeit der Regulierungsbehörde aufrechtzuerhalten, die die Betriebsgenehmigung erteilt. Der Teramusu-Betrugsmakler hat diese Verpflichtung zur Legitimität eindeutig nicht eingegangen.

Da ein regulierter Broker die Arbeit erledigt und die mit der Lizenzierung verbundenen Kosten bezahlt hat, steht dieser Broker tatsächlich auf dem Spiel, um seinen Kunden ein sicheres Handelserlebnis zu bieten. Daher hätte der lizenzierte Broker einen größeren Anreiz, den Händlern mehr Transparenz und Sicherheit zu bieten. Außerdem ist es weniger wahrscheinlich, dass ein lizenzierter und regulierter Broker gegen das Gesetz verstößt oder die Vorschriften zum Schutz der Verbraucher umgeht, da dies dazu führen kann, dass der Broker seine wertvolle Lizenz verliert. Leider hat Teramusu nicht die richtige Lizenz erhalten, weshalb die FCA regulatorische Maßnahmen ergriffen hat. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen dringend, andere führende, regulierte Broker in Betracht zu ziehen, wenn Sie online handeln möchten.

Klicken Sie hier, um regulierte Broker zu finden >>>

Teramusus regulatorische Situation

regulierter Forex Broker

Die Marke Teramusu, die von Tallinn, Estland, aus operiert, gehört Arumas Ways OU. Es scheint jedoch nicht, dass der Broker sogar bei der estnischen Finanzaufsichtsbehörde lizenziert und reguliert ist. Sowohl der Broker als auch die Muttergesellschaft scheinen nicht regulierte Unternehmen zu sein, was sicherlich viel Misstrauen bei denjenigen hervorrufen sollte, die mit der Plattform handeln möchten.

Auch wenn dies nicht in Großbritannien der Fall ist, ist es wichtig, dass Kryptowährungsbroker alle Lizenzanforderungen zumindest in ihrem eigenen Land erfüllen. Makler müssen strenge ethische und steuerliche Regeln einhalten, um die Lizenzierung aufrechtzuerhalten. Dies beinhaltet Anforderungen für die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Kapitals, Versicherungsschutz und getrennte Konten. Die Einhaltung dieser Regeln kann wichtig sein, um die Verbraucher zu schützen, wenn ein Broker plötzlich zahlungsunfähig wird. Es ist schade, dass Teramusu nicht die notwendigen Schritte unternommen hat, um die Verbraucher zu schützen. Jeder, der sich bei diesem Broker für ein neues Konto registrieren möchte, sollte wissen, dass sein Kapital beim Teramusu-Betrugsbroker wahrscheinlich nicht sicher ist.

Auswahl eines Maklers als Partner - Erfüllt Teramusu diese Anforderungen?

Es ist immer wichtig, wachsam zu bleiben, wenn Sie sich Online-Handelsbroker ansehen, bei denen Sie sich möglicherweise anmelden möchten. Wenn Sie wissen, was die häufigsten Anzeichen eines Betrugsmaklers sind, können Sie sich in Zukunft vor größeren Problemen schützen. Im Folgenden sind einige Aspekte aufgeführt, auf die Sie bei der Suche nach einem Betrugsmakler achten sollten:

  • Gefrorenes Konto - Wenn Sie feststellen, dass ein Broker Ihr Konto ohne Grund und ohne Vorwarnung gesperrt hat, stimmt wahrscheinlich etwas mit dieser Finanzfirma nicht. Daher ist es am besten, sich die veröffentlichten Bewertungen anzusehen, um sicherzustellen, dass dies anderen nicht passiert ist, bevor Sie sich registrieren.
  • Website nicht funktionsfähig - Sie sollten sehr misstrauisch sein, wenn die Website eines Brokers nicht geöffnet werden kann oder schlecht funktioniert. Dies deutet auf einen Mangel an Transparenz seitens des Maklers hin.
  • Nicht autorisierte Abzüge - Broker, von denen bekannt ist, dass sie ohne ihr Wissen und ohne Grund Geld von Händlerkonten abziehen, sollten vermieden werden.
  • Unbeantwortetes Telefon - Eine rote Fahne ist, wenn Sie die angegebene Telefonnummer des Brokers anrufen und keine Antwort erhalten.
  • Nicht autorisierte Gebühren - Einige Broker belasten Ihr Bankkonto ohne Erlaubnis mit einem zufälligen Geldbetrag.
  • Ausgefallene Ansprüche - Makler, die Ansprüche auf lächerlich hohe Gewinne erheben, sollten ebenfalls Verdacht erregen. Oft werden Betrugsmakler Sie ständig auffordern, mehr Einzahlungen zu tätigen, um diese Versprechen von massiven Gewinnen zu erhalten.
  • Keine Lizenzierung aufgeführt - Eine andere sichere Möglichkeit, einen Betrugsbroker zu erkennen, besteht darin, zu überprüfen, ob auf der Website aufgeführt ist, welche Lizenzen der Kryptowährungsbroker besitzt. Ein legitimer Kryptowährungsbroker listet außerdem auf, welche Aufsichtsbehörden den Broker derzeit regulieren. Wenn diese Artikel nicht auf der Website eines potenziellen Brokers aufgeführt sind, sollten Sie dies vermeiden.

Letzte Worte - Teramusu ist nicht der Makler für Sie

Leider werden viele Leute diese Warnungen nicht beachten und möglicherweise mit einem zwielichtigen Makler wie Teramusu enden. Für diejenigen, die durch den Teramusu-Betrug Geld verloren haben, kann es ziemlich schwierig sein, zu versuchen, das verlorene Geld zurückzugewinnen. Vor diesem Hintergrund und angesichts des Beweises, dass Teramusu die versprochenen Dienste und Funktionen nicht erbringt, sollten Sie stets Ihre Sorgfalt und Recherche gründlich durchführen, bevor Sie sich für einen Kryptowährungsbroker für den Zugang zu den Märkten entscheiden. Schließlich möchten Sie definitiv nicht in einen Betrug verwickelt werden!

Gesamtbewertung: 1/10