free web hit counter

Daily Roundup 28th Juli 2018 - Rumänien reguliert ICO, nur 2% der US-Investoren besitzen Crypto & more

Das rumänische Finanzministerium legt Kriterien für die Führung eines ICO fest

Die Verordnung legt fest, dass jedes Unternehmen, das beabsichtigt, seine eigene Kryptowährung auszugeben, über ein Kapital von mindestens 350,000 EUR verfügt. Dies bedeutet, dass Sie bereits einen erheblichen Geldbetrag besitzen müssen, bevor Sie eine ICO starten können. Darüber hinaus müssen Gründer und andere Personen in verantwortlichen Positionen einen Überprüfungs- und Genehmigungsprozess erfolgreich durchführen. Die Gesetzgebung ist zwar nicht notwendigerweise feindselig gegenüber Krypto, aber sie hindert Gründungsprojekte definitiv an der Verwirklichung ihrer Ideen. Stattdessen sind professionelle Einrichtungen durch diese Gesetzgebung privilegiert. Eine Messung, die nicht nur Geldwäsche vorbeugen soll, sondern natürlich auch Betrug und Laien.

Nur 2% der US-Investoren besitzen Bitcoin

A Studien von Wells-Fargo / Gallup fand heraus, dass nur 2% aller Investoren in den USA Bitcoin besitzen. Dem Bericht zufolge bevorzugen viele Anleger sichere und sichere Renditen gegenüber risikoreichen Anlagen. Bitcoins hohe Volatilität und massive Korrekturen schrecken viele professionelle Trader ab. Ein offensichtlicher Grund ist, dass Bitcoin immer noch eine neue Technologie ist. Viele Trader sind älter als der durchschnittliche Crypto Trader, von dem fast 60% im Alter von 18 - 34. Das Potenzial für Kryptowährungen ist daher noch viel höher. Während also die technische Analyse bullisch zu sein scheint, müssen wir auf fundamentale Parameter warten, um dieses Potenzial zu realisieren.

Die südkoreanischen Aufsichtsbehörden fordern die Gesetzgebung zur Freigabe der Krypto-Rechnung

Südkoreas Begeisterung für Kryptowährungen ist bekannt. Bisher hat die Gesetzgebung des Landes jedoch keine einzige Gesetzesvorlage zu Kryptowährungen veröffentlicht. Dies führt zu Problemen und Unsicherheiten im Umgang mit ihnen. Zu diesem Zeitpunkt würde die koreanische Bevölkerung eine sehr negative Negativgesetzgebung für Kryptowährungen erhalten. Aber die kryptofreundliche Haltung der Regierung ist bekannt. Es ist jedoch besorgt über Betrügereien und Geldwäsche.

Die BCH-Einführung im Darknet hebt ab

Eine überwältigende Mehrheit der Anbieter im Darknet akzeptiert Bitcoin Cash. Käufe im Darknet waren einer der ersten Anwendungsfälle für Bitcoin. Und Experten schätzen, dass ein beträchtlicher Teil der Bitcoin-Transaktionen immer noch aus Transaktionen im Darknet besteht. Mit Transaktionsgebühren von bis zu $ ​​0.70 USD pro Transaktion auf Bitcoin-Vermächtnis akzeptieren immer mehr Händler Altcoins. Und natürlich Bitcoin Cash, das das Peer-to-Peer-Cash-System darstellt, das in Satoshi Nakamotos Original beschrieben wird Whitepaper ist der erste Anlaufpunkt für Anbieter. Um 75% aller Händler auf Dream, dem größten Marktplatz von Darknet, akzeptieren Sie jetzt Bitcoin Cash. Die Transaktionsgebühr für BCH liegt jetzt unter $ 0.05 USD, was sie wesentlich rentabler macht als Bitcoin Core.

früher "
Weiter »