free web hit counter

Legal Battles with Ripple gegen die Top-Schlagzeilen von YouTube

Diebe und Betrüger sind in jeder Branche zu sehen, und die Aktionen von Ripple gegen YouTube bringen die Kryptowährung ans Licht. Ohne eine Reihe angemessener Grenzen können Betrüger digitale Investoren davon überzeugen unsachgemäße Krypto-Aktivitätenvon ihnen profitieren.

Ripple hofft, einen Vorrang auf dem Markt zu schaffen, der die Möglichkeiten einschränkt, die Betrüger von diesen Maßnahmen profitieren können. YouTube muss seine Unternehmensabläufe dahingehend überdenken, wie Benutzerkonten verwaltet werden, um unethische Handlungen in Schach zu halten.

Was ist die Geschichte mit Ripple Against YouTube?

Kürzlich enthüllt, YouTube war die Plattform dass viele Betrüger Krypto-Investoren zu falschen Handelsaktionen gezwungen haben. Mehrere Aktionen, die die Ripple gegen YouTube-Rechtsstreitigkeiten aufdeckt, sind:
• Betrüger haben gefälschte Konten erstellt, die legitime Konten widerspiegeln, und YouTube hat sogar einige dieser falschen Konten "überprüft". Die Kontobestätigung ist eine Möglichkeit, mit der Online-Benutzer feststellen können, ob Konten echt oder falsch sind. Mit der Überprüfung durch einen Online-Riesen wie YouTube machen sie Krypto-Benutzer für diese fortwährenden Betrügereien anfällig.
• Einige legitime Konten wurden gehackt und verwendet, um Krypto-Benutzer zum Senden von Token zu zwingen, um schließlich mehr Gegenleistung zu erhalten. Obwohl Ripple an YouTube appelliert hat, diese Betrügereien zu entfernen, blieben sie weiterhin aktiv.
• Ripple hat darauf bestanden, dass YouTube diese Betrügereien weiterhin auf seiner Plattform zulässt, da sie von den Anzeigen profitieren.
• YouTube hat den Betrügern geholfen, indem es "Video Discovery Ads" verwendet, um mehr Besucher auf ihre unethischen Kanäle zu generieren.

Wie sich die Geschichte von Ripple gegen rechtliche Schritte von YouTube entwickelt, könnte den Markt für Kryptowährungen für die Zukunft verändern. Der Schutz von Investoren ist für jede Finanzbranche von entscheidender Bedeutung, einschließlich des sich entwickelnden weltweiten Kryptomarktes.

Wellen gegen Youtube

Was hat Ripple getan, um zu helfen?

Ripple hat Fälle erwähnt, in denen sie seit November 49 2019 Abnahmeanträge bei YouTube eingereicht haben, die erfolglos waren. Darüber hinaus wurden bei YouTube 305 Beschwerden über Kanäle eingereicht, die sich als Brad Garlinghouse ausgaben und Ripples Ruf schädigten. Mit diesen fortwährenden Betrügereien und ohne Vergeltung ist Ripple der Ansicht, dass das Image und das Geschäft des Unternehmens unwiderlegbar geschädigt werden.

Im April 2020 hat Ripple erklärt, dass genug genug war. Laut einem Blog-Beitrag des Unternehmens wollen sie "eine branchenweite Verhaltensänderung veranlassen und die Erwartung der Rechenschaftspflicht festlegen". Mit dem Ziel, die Schwere dieser Betrügereien und betrügerischen Handlungen anzugehen, hofft Ripple darauf andere davon abhalten, zukünftige Ziele zu sein. Einer der bekanntesten Betrugsfälle ist als "The XRP Giveaway" bekannt.

Die möglichen Ergebnisse von Ripple gegen YouTube

Ripple verlangt einen nicht genannten Betrag für gesetzliche, kompensatorische und strafbare Schäden. Sie verfolgen auch eine Einschränkung jeglicher Bereicherung, die YouTube während der Zeit, in der diese Betrügereien aktiv waren, erhalten hat. Diese Schäden sind darauf zurückzuführen, dass YouTube zahlreiche XRP-Betrüger und Imitatoren auf ihrer Online-Plattform nicht stoppen konnte.

Die Kryptowelt wird schließlich die Ergebnisse dieser rechtlichen Schritte kennen, in der Hoffnung, den Weg für die Zukunft zu ebnen. In der Zwischenzeit wird der Ripple gegen YouTube-Rechtsstreit die Schlagzeilen machen und darauf abzielen, Betrüger an ihre Stelle zu setzen.

Sie können auch mögen:

früher "
Weiter »