free web hit counter

Cryptocurrency Vorschriften entscheidend für den Erfolg der Münzen

Cryptocurrency Vorschriften entscheidend für den Erfolg der Münzen

In 2009 begann Cryptocurrencies nur als Mittel, um Produkte und Dienstleistungen zu tauschen und zu bezahlen. Die Technologie ist seither exponentiell gewachsen und die globale Token-Wirtschaft ist jetzt in Reichweite. Die meisten Regierungen auf der ganzen Welt haben jedoch Mühe, herauszufinden, wie sie mit den neuen Währungen umgehen sollen. Obwohl nur wenige Regionen die Kryptowährungen vollständig verboten haben, haben sich die meisten der Regulierung zugewandt. Laut Mike Kayamore, dem CEO von QUOINE, mehr Kryptoregulierung wird dazu beitragen, dass die neuen Währungen zum Mainstream werden.

Kryptowährungsregelungen in verschiedenen Ländern

Kryptowährungen sind Produkte einer neuen Technologie und verfügen über einzigartige Fähigkeiten, die es für die verschiedenen Regierungen auf der ganzen Welt schwierig machen, den besten Weg zur Regulierung zu finden. Japan gehört zu den wenigen Ländern, die die Crypto-Vorschriften eingeführt haben. Statistiken zeigen an, dass das Land 3.5 Millionen Crypto Trader hat. Die Notwendigkeit, diese Investoren zu schützen, hat die Regierung gezwungen, auf einen strengeren Regulierungsrahmen hinzuarbeiten.

Die Krypto-Regulierung in Japan ist weit fortgeschritten, da das Land als erstes die Cryptocurrency-Börsen vollständig reguliert und lizenziert. Die Regierung hat 16-Börsen einschließlich QUOINE bisher genehmigt. Dadurch erhalten diese Börsen die gleiche Anerkennung wie andere Finanzinstitute im Land, wie Banken und Versicherungen.

Andere Länder wie die EU, die USA, Indien, Vietnam, Südkorea und China haben unterschiedliche Positionen eingenommen, wenn es um die Krypto-Regulierung geht. Während einige die Innovation begrüßen, sind andere vorsichtig und einige dagegen. Die EU ist dabei, den Sektor zu regulieren. In den USA sind die Gesetzgeber gerade dabei, Crypto-Vorschriften zu erlassen. Die Verwendung von Cryptocurrencies als gesetzliches Zahlungsmittel in Indien wurde verboten. Krypto-Zahlungen sind in Vietnam nicht erlaubt. In Südkorea regelt die Regierung den Austausch von Kryptowährungen. In China bleiben Cryptocurrencies verboten.

Wo die Krypto-Verordnung funktioniert hat

In Ländern mit Crypto-Vorschriften sind mehr Menschen eher im Cryptocurrency-Handel tätig, ohne Angst haben zu müssen, ihr Geld zu verlieren. Nehmen wir zum Beispiel Japan, so kann man sagen, dass das Land das fortschrittlichste Crypto-Regulierungssystem hat. Ungeachtet dessen zögert die Regierung nicht, die Vorschriften wann immer notwendig zu verschärfen, wie es am Juni 22, 2018 tat. Die Entscheidung des Landes hat viele Vorteile gebracht, einschließlich der Stärkung der Kryptowährungen.

Warum sind mehr Crypto Regulations wichtig?

Blockchain und Cryptocurrencies bieten enorme Vorteile. Sie haben jedoch auch ihre eigenen Schattenseiten, die nur in Ermangelung von Vorschriften zunehmen. Es ist unbestreitbar, dass eine breitere Einführung von Cryptocurrencies die Innovation zugunsten von Unternehmen und allen anderen verbessert hat.

Die Einführung von Crypto-Vorschriften ist entscheidend für die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Interessengruppen in diesem Sektor. Die Vorschriften können es Regulatoren und Gesetzgebern aus der ganzen Welt erleichtern, zusammenzuarbeiten. Investoren, Finanzinstitute und Fintech-Startups können das gleiche erreichen.

Durch geeignete regulatorische Maßnahmen kann die Verwendung der Kryptowährungen auf sichere Weise ermöglicht werden. Es kann auch die Transparenz in der Branche verbessern und Vertrauen schaffen. Folglich würde das Vertrauen der Anleger zunehmen, so dass mehr Menschen in den Sektor investieren könnten. Mehr Crypto-Regulierung könnte für jeden von großem Nutzen sein und dazu beitragen, dass die Währung laut Mike Kayamore von QUOINE zum Mainstream wird.

früher "
Weiter »