Top Fixed Spread Broker

Ein Spread ist eine Methode, die die meisten Broker anwenden, insbesondere diejenigen, die keine Provision erheben, um einen Gewinn aus der Erleichterung von Online-Handelsaktivitäten zu erzielen. Broker geben im Allgemeinen zwei unterschiedliche Preise für Vermögenswerte an: den Kaufpreis (Gebot) und den Verkaufspreis (Ask). Die Differenz zwischen den beiden Preisen ist der Gewinn, den die Broker im Austausch für die Bereitstellung einer Handelsplattform erzielen.

Im Folgenden sind einige der besten Broker mit festem Spread aufgeführt:

XTRADE

XTrade-Logo

Dieser Broker bietet Händlern seit mehr als einem Jahrzehnt Zugang zu den globalen Märkten. Händler betrachten Xtrade im Allgemeinen als eine der zuverlässigsten Handelsplattformen auf dem Markt. Xtrade bietet webbasierte Handelsplattformen für Mobilgeräte und Tablets. Die Mindesteinzahlung für den Handel mit Xtrade beträgt 200 USD. Gelegentlich hat der Broker jedoch Werbeangebote für niedrigere Kapitalanforderungen. Xtrade-Benutzer haben Zugriff auf CFDs, Rohstoffe, Aktien, Forex, Kryptowährungen, ETFs und Anleihen.

Lesen Sie den vollständigen Test für Xtrade

Mason Ford

Mason Ford Logo

Mason Ford ist heute einer der Top-Broker in Großbritannien und möchte Anlegern ein erstklassiges Handelserlebnis mit einer optimierten und benutzerfreundlichen Plattform bieten. Mason Ford ist stolz darauf, einige der wettbewerbsfähigsten Spreads der Branche anbieten zu können. Der Broker verwendet die WebTrader-Plattform, die vollständig webbasiert ist, sodass kein Download erforderlich ist. Für ein Starter-Konto bei Mason Ford ist eine Mindesteinzahlung von 5,000 USD erforderlich. Händler, die Mason Ford verwenden, haben auch Zugang zu mehr als 300 Vermögensmärkten, darunter Aktien, Forex, Kryptowährungen, Rohstoffe, Indizes und mehr.

Schauen Sie sich den vollständigen Test von Mason Ford an

TrustFX

TrustFX

TrustFX konzentriert sich auf die Bedürfnisse von Kunden mit unterschiedlichen Handelserfahrungen und Einkommensniveaus und ist einer der besten Broker in Europa. Der Broker bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die eine blitzschnelle Handelsausführung und eine sichere Umgebung für Handelsmärkte bietet. TrustFX bietet Händlern Zugriff auf verschiedene Plattformen, einschließlich MetaTrader 4, WEB Platform und Status. Die Mindesteinzahlung für das Konto mit der niedrigsten Stufe beträgt 250 USD. Händler, die TrustFX verwenden, haben Zugriff auf Handelsaktien, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und Forex.

Lesen Sie den vollständigen Test auf der TrustFX-Plattform

Olympia-Märkte

Olympia-Märkte

Olympia Markets hat sich als relativ neuer Broker schnell einen guten Ruf erarbeitet. Der Erfolg des Brokers beruht auf einem händlerorientierten Geschäftsmodell, das sich darauf konzentriert, das bestmögliche Handelserlebnis zu bieten und gleichzeitig eine sichere Plattform zu bieten. Olympia Markets bietet eine vollständig webbasierte Plattform, sodass Sie keine Software herunterladen müssen. Die für den Handel mit Olympia Markets erforderliche Mindesteinzahlung beträgt 250 Euro, während die maximale Einzahlung 30,000 Euro beträgt. Auf der Olympia Markets-Plattform befinden sich über 400 handelbare Vermögenswerte, darunter Forex, Indizes, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe.

Lesen Sie den vollständigen Testbericht für Olympia Markets

IC Markets

IC Markets Logo

Das Hauptziel von IC Markets besteht darin, den Einzelhändlern den Zugang zu vielen der gleichen lukrativen Märkte wie institutionelle Anleger zu ermöglichen. Der Broker verfügt über eine Online-Plattform mit geringer Latenz und minimalem Schlupf. IC Markets bietet Benutzern Zugang zu Preisen, die bisher nur Investmentbanken und extrem Reichen zur Verfügung standen. Sie bieten Zugriff auf die Plattformen MetaTrader 4 und cTrader. IC Markets erfordert nur eine Mindesteinzahlung von 200 USD, um mit dem Handel zu beginnen. Händler auf der IC Markets-Plattform haben Zugriff auf Forex, Rohstoffe, Indizes, Anleihen, Kryptowährungen, Aktien und Futures.

Lesen Sie den vollständigen Test für IC Markets

2Mercados

2Mercados

2Mercados hat seinen Hauptsitz in Europa und Kunden aus über 100 Ländern weltweit. 2Mercados zielt darauf ab, Eintrittsbarrieren für alle Anleger zu beseitigen, die an den Finanzmärkten handeln möchten, unabhängig davon, wie viel Kapital investiert werden muss. Der Broker bietet Benutzern Zugriff auf die MetaTrader 4-Plattform sowie auf eine webbasierte Plattform. Für das Anfängerkonto ist nur eine Mindesteinzahlung von 250 USD erforderlich. 2Mercados bietet Händlern Zugang zu CFDs, Forex, Aktien, Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffen.

Lesen Sie den vollständigen Test von 2Mercados

CapitalXP

CapitalXP

Die Nutzung der neuesten technologischen Fortschritte hat CapitalXP zu einer der leistungsstärksten Handelsplattformen auf dem Markt gemacht. Die Plattform hat eine Sicherheitstechnologie auf hohem Niveau implementiert, um Ihnen ein sicheres Handelserlebnis zu gewährleisten. CapitalXP verwendet die MetaTrader 4-Plattform und integriert außerdem eine mobile App. Der Broker hat eine Mindesteinzahlung von 250 USD. Forex, Aktien, Indizes und Rohstoffe können auf der CapitalXP-Plattform gehandelt werden.

Schauen Sie sich den vollständigen Test von CapitalXP an

GSI Markets

GSI Markets

Dieser Broker verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Bereitstellung einer zuverlässigen Plattform für Händler. GSI Markets hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2003 schnell zu einer der führenden Handelsplattformen der Welt entwickelt. Der Broker verwendet WebTrader, Sirix und MetaTrader 4 für seine Plattformen. Die Mindesteinzahlung für den Handel mit GSI Markets beträgt 250 USD. Benutzer von GSI Markets haben auch Zugriff auf den Forex- und CFD-Handel.

Lesen Sie den vollständigen Überblick über GSI Markets

Teletrade

Teletrade

Seit seiner Gründung im Jahr 1994 hat TeleTrade zahlreiche Auszeichnungen erhalten, die ihm einen guten Ruf in der Finanzhandelsbranche eingebracht haben. Mit über 25 Jahren Erfahrung auf den Märkten können Sie sicher sein, dass TeleTrade ein legitimer Broker ist, der eine zuverlässige Handelsplattform bietet. TeleTrade-Benutzer können über verschiedene Plattformoptionen auf die Märkte zugreifen: WebTrader, Meta Trader 4, Meta Trader 5 und Mobile. Mit TeleTrade haben Sie Zugang zu einer Vielzahl von handelbaren Märkten, darunter Forex, Metalle, Indizes, CFDs, Energie, Aktien und Kryptowährungen.

Lesen Sie den vollständigen Test von TeleTrade

KronosInvest

KronosInvest

Mit neun Jahren Erfahrung in fünf verschiedenen Märkten bietet KronosInvest eine intuitiv gestaltete Plattform, die den Handel für Händler aller Erfahrungsstufen verständlich macht, einschließlich solcher ohne jegliche Erfahrung. KronosInvest ist auch bekannt für sein äußerst reaktionsschnelles Kundensupport-Team, das 24 Stunden am Tag und 6 Tage die Woche zur Verfügung steht. KronosInvest-Benutzer können zwischen MetaTrader 4, Status WebTrader und mobilen Plattformen wählen. Um mit KronosInvest zu handeln, müssen Sie eine Mindesteinzahlung von mindestens 250 USD tätigen. Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Aktien und CFDs können auf der KronosInvest-Plattform gehandelt werden.

Schauen Sie sich die vollständige Rezension zu KronosInvest an

Grahamalpha

Graham Alpha

Als einer der vertrauenswürdigsten Broker auf dem Markt können Sie sicher sein, dass Ihre Handelserfahrung mit Grahamalpha solide ist. Der Broker ist bekannt für seine hochwertige Handelsplattform, die eine schnelle Handelsausführung sowie Sicherheitstechnologie auf hohem Niveau bietet. Der Broker bietet Integration in die folgenden Plattformen: Activ8, seine eigene Web-Trader-Lösung und mobile Optionen. Grahamalphas Menü mit handelbaren Vermögenswerten umfasst Forex, Rohstoffe und Indizes.

Siehe die vollständige Rezension von Grahamalpha

Was ist fester Handel?

Was ist fester Handel?

Broker, deren Spreads unabhängig von den Marktbedingungen unverändert bleiben, bieten so genannte Broker an fester Handel. Der feste Handel wird im Allgemeinen von Brokern angeboten, die nach einem Market-Maker-Geschäftsmodell arbeiten. Auf diese Weise kauft der Broker große Positionen von Unternehmen, die Liquidität bereitstellen, und bietet diese Marktpositionen dann in kleineren Portionen Einzelhändlern über einen Handelsschalter an. Im Wesentlichen fungiert der Forex-Broker mit festem Spread als Gegenpartei für Trades, die es dem Broker ermöglicht, Händlern feste Spreads anzubieten, indem er die angebotenen Preise über den Handelsschalter kontrolliert.

Da die Marktpositionen des Brokers vorab gekauft wurden, muss weniger ein größerer Liquiditätspuffer aufrechterhalten werden. Dies bedeutet, dass der Broker mit festem Spread weniger Kapital von Einzelhändlern benötigt, um seine Positionen auf den Märkten auf der Handelsplattform des Brokers zu halten. Anleger, die Trades auf einer Plattform mit festen Spreads ausführen, können Trades besser planen, da sie wissen, dass der angegebene Preis der tatsächliche Preis ist, zu dem ein Trade gefüllt wird.

Feste Spreads können Händlern sehr helfen, Perioden großer Volatilität an den Märkten zu ertragen. Während dieser Zeit bleiben die festen Spread-Preise konstant und ändern sich trotz des Auf und Ab des Marktes nicht. Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn markttreibende Nachrichten unerwartet in die Schlagzeilen geraten. Bei einem festen Spread werden Sie keinen stark schwankenden Unterschied zwischen Geld- und Briefkursen feststellen, was es schwierig machen kann, profitable Trades auch bei ordnungsgemäßem Risikomanagement zu planen.

Beim Handel mit festen Spreads können die Preise je nach dem von Ihnen gehandelten Vermögenswert variieren. Bestimmte Vermögenswerte können tendenziell teurere Spread-Kosten verursachen als andere. Vieles davon hat mit der Liquidität an den Märkten zu tun. Vermögenswerte, bei denen mehr Menschen mit ihnen handeln, verfügen über mehr Liquidität. Dies bedeutet normalerweise, dass der Spread auf diese Vermögenswerte größer ist, was zu höheren Handelskosten führt.

Beispielsweise ist der EUR / USD als wichtiges Währungspaar bekannt und eines der am häufigsten gehandelten Vermögenswerte auf den globalen Finanzmärkten. Aus diesem Grund ist der Spread für diesen Vermögenswert tendenziell viel geringer. Der Handel mit exotischen Währungspaaren wie dem TRY / JPY-Paar wird jedoch deutlich breitere Spreads aufweisen. Wenn ein Broker beispielsweise einen Spread von 2 Pips auf EUR / USD anbietet, könnte der Spread auf das TRY / JPY-Paar bei etwa 4 Pips liegen.

Fixer Spread vs. variabler Spread

Fixer Spread vs. variabler Spread

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen zu verstehen feste Spreads und variable Spreads. Im Allgemeinen hängt der Unterschied zwischen beiden davon ab, ob der auf der Forex-Broker-Plattform notierte Preis tatsächlich der Preis ist, den Sie erhalten, wenn Sie sich für die Ausführung eines Handels entscheiden. Ein fester Spread ermöglicht es, dass der auf der Plattform angegebene Preis der tatsächliche Füllpreis ist. Dies wird ermöglicht, weil der Broker den den Benutzern präsentierten Preis steuern kann, indem er große Marktpositionen vorab kauft. Über den Trading Desk kann der Broker Positionen in kleineren Portionen zu festen Preisen verkaufen.

Im Gegensatz dazu ist ein variabler Spread, wenn sich der Preis der Vermögenswerte von dem ändert, was vom Broker aufgeführt wird. Die Schwankungen sind abhängig von den aktuellen Marktbedingungen, die sich ständig ändern. Variable Spreads werden manchmal als „Floating Spreads“ bezeichnet. Feste Spreads werden normalerweise von Brokern angeboten, die als Market Maker fungieren, während nicht handelnde Desk-Broker normalerweise variable Spreads anbieten.

Ob ein fester oder ein variabler Spread besser ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Volatilität am Markt kann ein wesentlicher Faktor sein, der berücksichtigt werden sollte. In volatileren Märkten wird ein variabler Spread breiter, was erhöhte Handelskosten bedeutet. In dieser Situation wären Plattformen mit fester Verbreitung vorzuziehen. Es kann jedoch Zeiten geben, in denen die Volatilität recht gering ist, was dazu führen kann, dass variable Spreads enger werden als feste Spreads, die sich aufgrund von Marktschwankungen nicht ändern.

Ihr Handelsstil kann auch einen Unterschied machen, welche Art von Spread vorzuziehen ist. Kurzfristige Händler können feste Spreads als vorteilhaft erachten, um die negativen Auswirkungen der Volatilität zu verringern. Bei längerfristigen Handelsstilen ist dies möglicherweise nicht so wichtig.

Vor- und Nachteile des festen Handels

Die Entscheidung, mit einem Broker mit festem Spread zu handeln, bietet viele Vorteile:

  • Einer der Vorteile besteht darin, dass ein Broker mit festem Spread im Allgemeinen geringere Kapitalanforderungen hat als Plattformen mit variablem Spread, für deren Funktion normalerweise mehr Liquidität erforderlich ist. Viele Kleinanleger können sich die höheren Anforderungen an das Kapital von Brokern mit variablem Spread nicht leisten.
  • Viele Händler bevorzugen aufgrund der erhöhten Transparenz Plattformen mit festem Spread. Der Preis, den Sie auf dem Bildschirm sehen, ist der Preis, zu dem Ihr Handel ausgeführt wird.
  • Darüber hinaus kann der Handel mit festen Spreads häufig kosteneffizienter sein, insbesondere in volatilen Märkten, da variable Spreads in diesen Zeiten viel breitere Spreads bieten können.
  • Andererseits können schnelllebige Märkte auch für Broker mit festem Spread eine Herausforderung sein. Die Plattform füllt Ihren Handel nicht zu einem anderen Preis, auf den Sie keinen Einfluss haben. Es ist jedoch möglich, dass Sie in volatilen Märkten von einem Broker mit festem Spread aufgefordert werden, einen Preis zu akzeptieren, der sich von dem ursprünglich notierten Preis unterscheidet.