free web hit counter

Die US-amerikanische SEC ist bestrebt, die Verbraucher von Cryptocurrency zu schützen

Die US-amerikanische SEC ist bestrebt, die Verbraucher von Cryptocurrency zu schützen

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) hat ein Ziel, Benutzer der Blockchain-Technologie zu schützen von instabilen Plattformen. Die Bundesinstitution will auch Investoren von Kryptowährungen vor betrügerischen Token schützen. Daher startet die SEC die erste Art von Betrug gegen Betrug, um sie aus den Crypto-Börsennotierungen zu entfernen, wo ahnungslose Anleger ihnen zum Opfer fallen. Ein Teil der Bemühungen wird auch darauf gerichtet sein, die anfänglichen Münzangebote zu prüfen, die Betrüger für Telefon-Startups ausgeben.

Sicherheit und Betrug sind wichtige Anliegen für Cryptocurrency-Communities

trocken

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kryptowährungen zu besitzen. Sie umfassen den Kauf von Erstmünzen, die Teilnahme an Wertpapieren, das Cryptocurrency-Mining auf Blockchain-Plattformen, den Handel mit Digital Assets an Cryptocurrency-Börsen, die Annahme von Digital Assets zum Austausch von Waren und Dienstleistungen in Verkaufsstellen, den Austausch von Daten in Blockchain-Netzwerken, um nur einige zu nennen ein paar. Krypto-Enthusiasten und -Investoren haben lange Zeit immense Verluste durch schlechte Schauspieler erlitten. Dies hat zu Marktstörungen geführt, die die Investitionsentscheidungen oft verzögern und auch das Momentum der Investorenbeteiligung / -aktivität auf den Kryptomärkten bremsen.

Vor zwei Jahren sorgte ein hartes Vorgehen gegen die Betrügereien der US-amerikanischen SEC für Schlagzeilen. Dies hat sich jedoch bei 2018 stark geändert, nachdem das Interesse an Cryptocurrencies- und Blockchain-Technologielösungen gewachsen ist.

Betrügerische ICOs und Blockchain-Plattformen werden heruntergefahren

ICOs sind trotz ihres Risikos sehr beliebt. Blockchain-Start-ups konnten Millionen von Dollar als Kapital beschaffen, um Fintech-Projekte zu finanzieren, die die Welt zerstören. Ein Bericht der SEC zeigt jedoch, dass die große Mehrheit dieser ICOs keine etablierten Erfolgsbilanzen oder ein funktionsfähiges Produkt hat. Das Fehlen von Erfolgsbilanzen ist ein inhärenter Aspekt dieser Crowdfunding-Programme, da die meisten dieser Projekte lediglich eine Absicht von Ideen von Einzelpersonen sind, die normalerweise die durchschnittliche Einzelperson mit einer guten Geschäftsidee sind. Zweitens führt der Mangel an brauchbaren Produkten dazu, dass die Anlagen Risiken bergen, die die Anleger häufig in massive Verluste stürzen können.

Am wichtigsten ist, dass einige ICOs gute Ideen haben, aber das Team plant möglicherweise, das Geld von Investoren zu nehmen und in den Untergrund zu gehen.

Darüber hinaus verfügen einige ICOs möglicherweise nicht über ausreichende Sicherheitsfunktionen. Dadurch werden digitale Assets in einzelnen Brieftaschen vor Diebstahl durch Hacker geschützt, die möglicherweise Online-Brieftaschen zum Nachteil der Benutzer verletzen.

Die US-SEC wird sicherstellen, dass sich alle ICOs an Standards halten, die für alle Benutzer von Vorteil sind, da sie den Interessen von Anlegern, echten ICO-Anbietern und Startup-Blockchain-Unternehmen dienen.

Die SEC-Maßnahmen werden das Vertrauen in Kryptowährungen wiederherstellen

Die SEC-Maßnahmen werden das Vertrauen in Kryptowährungen wiederherstellen

Der Mangel an Regulierung ist der einzige Hauptfaktor, der Betrug auf dem Markt für digitale Vermögenswerte ermöglicht hat. Positive Regulierung wird daher das Wachstum nicht behindern, sondern eher skeptische Anleger dazu ermutigen, ihr Geld in Crypto Assets zu investieren.

Allein in 2018 befindet sich der Crypto-Markt auf einem längeren Bärenlauf mit wenigen Anzeichen, dass ein Ausbruch zu einem Bullenlauf bevorsteht. Ein Vorgehen gegen Betrug auf dem Markt wird sowohl kurzfristig als auch langfristig eine entscheidende Rolle bei der Steigerung der Marktdynamik spielen.

früher "
Weiter »