free web hit counter

BTC Mining Industry boomt jetzt

Mining-Schwierigkeit im Haupt-Bitcoin-Netzwerk hat gerade einen der steilsten Aufschwünge seit fast einem Jahr genommen. Dies geht aus Daten hervor, die von BTC.com, einem der führenden chinesischen Cryptocurrency-Mining-Pools, veröffentlicht wurden.

Schwierigkeitsgrad Surging On

Am 9. Juli 2019 erhöhte sich der Bitcoin-Mining-Schwierigkeitsgrad um mehr als 14%, um einen hohen Preis von 9.06 Billionen zu erzielen. Dies brachte auch eine durchschnittliche Hash-Rate von fast 64.85 EH / s mit sich, was das neue Allzeithoch war, das das Netzwerk jemals in seiner gesamten Geschichte verzeichnet hat. Es kann daran erinnert werden, dass das letzte Mal, dass ein so starker Anstieg für die Blockproduktionsschwierigkeit verzeichnet wurde, in 2018 im Juli stattfand. In dieser bestimmten Zeit stieg der Schwierigkeitsgrad im Schwarzintervall von 15 um mehr als 2,016%. Die durchschnittliche Hash-Rate zu diesem Zeitpunkt wurde jedoch mit 42.59 EH pro Sekunde aufgezeichnet. Andererseits war der absolute Schwierigkeitsgrad deutlich niedriger als bei 5.95 T.

Wie funktioniert die Hashing-Schwierigkeit?

Der Algorithmus für den Hash-Schwierigkeitsgrad von Bitcoin wurde erstellt, um die Summe aller 2,016-Miningblöcke anzupassen. Dies wird ungefähr zwei Wochen lang durchgeführt, um eine konsistente zehnminütige Blocküberprüfungszeit aufrechtzuerhalten. Die Schwierigkeit wird jedes Mal abnehmen, wenn das Netzwerk ein niedriges Niveau der teilnehmenden Bergbaukraft feststellt. Sie wird jedoch in Zeiten intensiver Netzwerkbeteiligung steigen. Jedes Mal, wenn es steigt, wirkt es als Ausgleichsmechanismus.

Der sich verstärkende Aufwärtstrend

Selbst wenn der Bullenmarkt anhält, zeigen Daten von BTC.com, dass dieser Aufwärtstrend mit dem bevorstehenden Anstieg der Schwierigkeit noch weiter gehen dürfte. Bereits innerhalb von elf Tagen soll der Mining-Schwierigkeitsgrad dieser erstklassigen Kryptomünze um weitere 10% steigen. Wenn das passiert, wird es einen hohen Preis von 9.9 Billionen treffen. Es gibt einige interessante Fakten, die für die letzte 2,016-Blockperiode aufgezeichnet wurden. Seine Blockproduktionszeit betrug nur acht Minuten und 46 Sekunden. Dies war nur kurz vor den erforderlichen zehn Minuten von 10%.

Stier

Bisherige BTC Mining-Ergebnisse

In den früheren Jahren des Bitcoin-Bergbaus meldete das Netzwerk einige historische Steigerungen, die mit der Zeit gewachsen sind. So wurden Anfang Juli mit einem bestimmten 2,016-Block-Intervall Steigerungen von mehr als 20% gemeldet. Es ist auch sehr wichtig anzumerken, dass die absolute Schwierigkeit damals nur bei 2016 G lag und eine durchschnittliche Hash-Rate von etwa 144.12 EH / s. Ich gehe ein bisschen auf die Zeit vor acht Jahren zurück, und die Dinge waren nicht die gleichen. In 1.03 meldete das Netzwerk gern Steigerungen von fast 2010%, obwohl 56 GH / s, -15.37 K und 2.15 eine durchschnittliche Hashrate von 2,149 EH / s aufwiesen. Während der Winterperiode der Kryptowährung wurde berichtet, dass das BTC-Netzwerk den zweitgrößten Rückgang der Schwierigkeit in der gesamten Geschichte verzeichnet hatte. Anfang Dezember wurde jedoch eine 1.03% -Anpassung verzeichnet. Da der 2018-Bulle des BTC im Juni dieses Jahres gerade Fahrt aufgenommen hat, verzeichnete der Abbau dieser Münze einen hohen Preis von 15-Billionen. Dies war das Allzeithoch aller Zeiten.

früher "
Weiter »