free web hit counter

Crypto Analyst: ICOs werden die Norm sein, aber mit einigen Änderungen

Crypto Analyst: ICOs werden die Norm sein, aber mit einigen Änderungen

Brian Kelly, der CEO und Gründer von BKCM LLC - eine digitale Währung Investmentfirma, ist zuversichtlich, dass Initial Coin Offerings (ICOs) sind hier, um zu bleiben zumindest in absehbarer Zeit. Herr Kelly sagte dies während eines Interviews mit einer Nachrichtenagentur Cryptocurrency Cointelegraph.

Der ICO-Handel wird einige Änderungen haben

Ein Beispiel dafür, wie sich Amazon trotz Jeff Bezos - der Amazon-Gründer-Skepsis - als führende Online-Buchhandlung zu einer führenden Streaming-Plattform entwickelte, ist nahezu sicher, dass sich ICOs als eine wichtige Plattform für Startkapital erweisen werden für aufstrebende Blockchain-Firmen.

Er fügte hinzu, dass der Grund, warum einige Investoren kalte Füße geworden sind, auf die Risiken zurückzuführen ist, die ICOs in einem unregulierten Umfeld darstellen. Da jedoch die Aufsichtsbehörden in verschiedenen Ländern weiterhin Strategien zum Schutz der Anleger ausarbeiten, kann man sagen, dass sich die ICO-Börsen in einer frühen Phase einer großen und wohlhabenden Zukunft befinden.

Whitepapers und Ambitionen haben nicht das enorme Gewicht, das sie heute haben

Derzeit nehmen die meisten Anleger viel Zeit in Anspruch, um das Weißbuch zu studieren, um die Durchführbarkeit der Projekte zu ermitteln, um die Sicherheit und mögliche Wertsteigerung ihrer Token zu ermitteln. Gleichzeitig ist der Traum des Blockchain-Startups von großer Bedeutung für die Zukunft, wie die Beseitigung der Korruption in Regierungseinrichtungen, die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, die Förderung von humanitären Diensten wie Spenden für wohltätige Zwecke und vieles mehr.

Herr Kelly sagte dem Cointelegraph-Korrespondenten, dass die Investoren den ICOs wahrscheinlich vertrauen werden, wahrscheinlich aufgrund der strengen Vorschriften, die in vielen Ländern ausgearbeitet werden.

Soft Caps und Hard Caps sind nicht von Bedeutung

Während der ICOs werden die Kapitalziele nicht das gleiche Gewicht haben wie heute, weil Blockchain-Firmen andere Wege haben werden, um das Gleichgewicht zu heben oder die Überzeichnung zu nutzen, wenn sie Anwendung findet. Dies ist auf die sich ändernde Dynamik zurückzuführen, die bei Kapitalbildungen viele Möglichkeiten bieten wird, wie die Aufwertung von Wertpapieren und andere Unternehmenswerte. "Die Tage eines Traums für $ 30 Millionen und ein Whitepaper sind wahrscheinlich vorbei", sagte Brian Kelly.

Die Verwendung von ICO Indikatoren wird Paramount sein

Laut Kelly werden potenzielle Investoren auf positive Indikatoren achten, die zum Wachstum der Blockchain-Plattform beitragen, wie zum Beispiel vorgeschlagene Aktivitäten im Netzwerk, die mit der Zeit und anderen Faktoren wie Blockchain-Konferenzen und öffentlichen Engagements zunehmen könnten oder sogar vorgeschlagene Software-Updates, um technologische Veränderungen in der Zukunft zu bewältigen. Daher werden die negativen Indikatoren dazu führen, dass Investoren die ICO meiden, während positive Indikatoren der Katalysator für den Erfolg der ICO sein werden.

Ein Schweizer Analyst hatte den gleichen Positivismus zuletzt im August 2018 ausgedrückt

Thomas Seeb, der CEO von SIX - einer der führenden Börsen in der Schweiz - bestätigte ebenfalls, dass ICOs bleiben werden. Er fügte hinzu, dass die Massenadoption wahrscheinlich in fünf Jahren beginnen würde.

Inzwischen sind die ICO-Märkte robust und haben sich in 2017 sogar verdoppelt. Darüber hinaus hatte der Q2 von 2018 eine Sammlung von $ 8 Milliarden, was einem Anstieg von 151 von $ 3.3 Milliarden in Q2 2017 entspricht. Interessanterweise sind Institute die Hauptinvestoren im Gegensatz zu einzelnen Anlegern.

früher "
Weiter »