free web hit counter

Coffee Board Of India übernimmt Blockchain-Technologie

Technologie in der Landwirtschaft wird von grundlegender Bedeutung, da die Branche immer moderner wird und für High-Tech-Methoden der Produktion und des Supply Chain Managements empfänglich ist.

Die Blockchain-Technologie ist eine der idealen Technologien, mit denen die Landwirtschaft bestimmte Funktionen unterstützt, beispielsweise die Bereitstellung von Informationen zur Bodenzusammensetzung, das Management der Lieferkette, die Ernteversicherung und die Beschaffung von Märkten.

Eka Software, eine auf Bengaluru basierende Digital Commodity Management-Plattform, hat eine Software entwickelt Blockchain-System für das Coffee Board of India.

Das Unternehmen, das auch einen lokalen Landwirtschaftsgiganten Cargill und ein Bergbauunternehmen Rio Tinto bedient, will den lokalen indischen Kaffeemarkt vergrößern, indem es Landwirten Zugang zu internationalen Märkten und zuverlässigen Kaffeedaten für Röster und Exporteure bietet.

Die Eka Blockchain-Plattform wurde am Donnerstag gestartet, und es ist geplant, ihre Geschäftstätigkeit auf andere Agrarrohstoffe auszudehnen.

Eindämmung des Abfalls im indischen Kaffeesektor

Laut dem CEO von Eka Software, Manav Garg, wurde die neue Blockchain-Plattform gebaut, um die Verschwendung im Kaffeesektor einzudämmen. Der CEO enthüllt, dass Pläne für die Einbeziehung anderer Agrarrohstoffe in der Zukunft laufen.

Verwalten von Daten für das Coffee Board of India

Die Eka-Plattform wird dem Coffee Board of India auch dabei helfen, Kaffeeröster und Exporteure Daten zur Qualität der Ware anzubieten. Dadurch wird sichergestellt, dass die Landwirte mit ihren Produkten mehr verdienen, da sie sich direkt mit den Kaffeeverarbeitern verbinden können. Daher werden die Zahlungen entsprechend der Produktionsqualität geleistet und die Landwirte werden dazu angehalten, qualitativ hochwertige Produktionsmittel einzuführen.

Die nächste Phase nach der Verwaltung der Daten besteht in der Einrichtung eines Zahlungsgateways, damit Landwirte in Echtzeit bezahlt werden können. Das Design soll das Problem der Nichtzahlungen und verspäteten Zahlungen beseitigen, die die Branche schädigen könnten.

Zwischenhändler beseitigen und Kaffeeprodukte aufspüren

Der Blockchain-Marktplatz von Eka soll Kaffeemakler ausschalten, die in Indien weit verbreitet für die Ausbeutung von Landwirten verantwortlich gemacht wurden, indem sie Kaffee zu Marktpreisen kauften. Darüber hinaus ermöglicht die Blockchain-Plattform die Rückverfolgbarkeit von Kaffee, sodass Verbraucher und Cafés ihre Kaffeepakete bis zum Landwirt zurückverfolgen können.

Zwischenhändler eliminieren

Das Blockchain-Netzwerk hat bisher 6-Exporteure und Kaffeeröstereien, 14-Großbetriebe angezogen, und es werden weitere Ergänzungen erwartet.

Der Chief Executive Officer von Coffee Board, Srivatsa Krishna, ist zuversichtlich, dass die Lieferkette für Indian Coffee die immensen Vorteile der Eka-Blockchain erhalten hat.

Indischer Kaffee wird auf lange Sicht Premium

Der brasilianische und kolumbianische Kaffee wird als Premium eingestuft, da er auf den Landwirt zurückgeführt werden kann. Da Eka Blockchain die durchgängige Rückverfolgbarkeit unterstützen wird, wird der indische Kaffee auch auf den internationalen Märkten erstklassig und konkurrenzfähig.

Andere Länder, die die Kaffeeproduktion digitalisieren wollen, sind Äthiopien und Frankreich.

Das Projekt wird später monetarisiert

Derzeit wird die Eka-Blockchain nicht monetarisiert, da die Entwickler ihren Wert gegenüber Landwirten, Rösten und Exporteuren unter Beweis stellen wollen. In Zukunft wird jedoch ein Token für Tokenize-Transaktionen auf der Plattform eingeführt.

früher "
Weiter »