free web hit counter

Chinesische Firmen, die Bitcoin Mining Rigs machen, suchen Hongkong IPOs

Chinesische Firmen, die Bitcoin Mining Rigs machen, suchen Hongkong IPOs

Medien Berichte weisen darauf hin, dass die drei größten Unternehmen der Welt, die Bitcoin-Mining-Geräte herstellen, bei Börsengängen in Hongkong Milliarden von Dollars aufbringen wollen. Hersteller von Mining-Chips haben mit der sinkenden Nachfrage nach ihren Produkten zu kämpfen, da der Bitcoin-Preis weiterhin gemischte Reaktionen auf dem Markt hervorruft. Dieser Markttrend scheint die drei chinesischen Firmen Ebang, Canaan Inc und Bitmain International Holdings jedoch nicht davon abzuhalten.

Im Gegensatz zu Festlandchina ist Hong Kong Government offen für die Bitcoins

China verbuchte Rekordwerte, indem es streng kontrollierte Institutionen wie Banken, Regierungsinstitutionen und staatliche Körperschaften daran hinderte, in den Bitcoin zu investieren. Zudem beschränkte es die Finanzdienstleister, den Inhabern von Kryptowährungen keine Dienstleistungen mehr anzubieten.

Die Chinesen haben dies als Grund dafür genannt, dass der Bitcoin-Preis seit Jahresbeginn eine Abwärtsspirale durchläuft. Der digitale Münzwert ist um 64% von $ 18, 690 im Januar 2018 bis $ 6, 699 im August 2018 gefallen. Außerdem ist der Bergbauumsatz um 77% pro Tag gesunken. Dies entspricht den Daten von blockchain.info.

Nach Angaben von Julia Leung Fung-yee, Exekutivdirektorin der Abteilung für Regierungsvermittler in Hongkong, entschied sich die Regierung von Hongkong für die Strategie, die Anleger über die Risiken der Investition in Bitcoin aufzuklären. Diese Entscheidung hat sich als sehr vorteilhaft für die Bitcoin-Prävalenz in Hongkong erwiesen, da der Appetit nicht nachgelassen hat. Der Vorsitzende der Hongkonger Bitcoin-Vereinigung Leese Weese glaubt, dass, sollte die Regierung die Menschen vor den Gefahren aller Kryptowährungen und ICOs in Bezug auf Betrügereien warnen, das Ergebnis für den Bitcoin-Markt sehr negativ gewesen wäre.

Die Nachfrage nach Bitcoin-Mining-Chips ist vorbei, aber doch ...

Die Nachfrage nach Bitcoin-Mining-Chips ist vorbei, aber doch ...

Die Nvidia Corp, ein US-amerikanischer Chiphersteller, gab bekannt, dass der Gesamtmarktumsatz im zweiten Quartal von 2018 $ 18 Millionen betrug. eine düstere Performance im Vergleich zu den von Analysten erwarteten prognostizierten 100 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen hat laut CFO, Colette Kress, bekannt gegeben, dass die Chiphersteller keine Einnahmen aus dem Verkauf von Mining-Chips erwarten dürften.

Bitmain, Ebang und Canaan Inc prognostizieren ein anderes Szenario

Bitmain, Ebang und Canaan Inc prognostizieren ein anderes Szenario

Die drei chinesischen Firmen versuchen, durch Börsengänge in Hongkong Kapital aufzunehmen. Sie sehen eine Chance in der Zukunft, wenn ihre High-End-Chips, die für Bitcoin-Mining-Gadgets verwendet werden, sehr gefragt sind. Auf der anderen Seite sagt er, dass die Zahl der Leute, die den Bitcoin abbauen, nicht gesunken ist, sondern langsamer gewachsen ist. Es besteht auch die Gefahr, dass sich die Bergleute für andere Algorithmen als Chips entscheiden, aber Berichte zeigen, dass chinesische Firmen selten obsolet werden, da sie normalerweise improvisieren, dass neue Technologien voraus sind.

Nichtsdestoweniger machen die drei Firmen ihre Pläne weiter. Ebiang und Canaan Inc. haben bereits ihre Pläne für Floats von $ 1 Milliarden bzw. $ 400 Millionen eingereicht. Bitmain hat kürzlich seinen Plan eingereicht, mindestens $ 3 Milliarden in IPOs zu erhöhen. Auf der Spezialchip-Domain ist Bitmain Marktführer bei 75%, gefolgt von Canaan mit 14%.

Der Ball ist jetzt auf dem Platz des Hong Kong Listing Committee.

früher "
Weiter »