free web hit counter

Blockchain etabliert sich im E-Sport

Blockchain ist zweifellos eine der aufregendsten technologischen Entwicklungen aller Zeiten, wenn nicht die aufregendste. Seine Macht revolutioniert weiterhin die Industrie, während sie es anwendet. Einige der Branchen, in denen Blockchain Anwendungsfälle gefunden hat, umfassen Einzelhandel, Immobilien, Versicherungen, Einzelhandel, Reisen, Produktion und nicht zu vergessen Finanzdienstleistungen. Trotzdem ist es schwierig, eine Branche zu finden, die perfekt auf die Technologie als blühende Industrie vorbereitet ist Welt des eSports.

Kryptowährungen und E-Sports konkurrieren als die weltweit am schnellsten wachsenden Branchen. Noch vor ein paar Jahren hatten nur wenige von ihnen gehört, jetzt sind sie überall. Beide blühen in ihren jeweiligen Bereichen auf und das dank des jungen und technisch versierten Kundenstamms, der ihr Wachstum vorantreibt.

Die Pioniere

Seit vielen Jahren verwenden Gamer digitale Währungen, um Extras wie Schlüssel, Skins und Upgrades im Spiel zu kaufen. Und es dauerte lange, bis das Flaggschiff der Kryptowährung ins Rampenlicht rückte.

In der League of Legends setzen Spieler Riot Points und Blue Essence ein, um Inhalte und Skins freizuschalten. Diese Punkte können mit fiat erworben werden und sind seit über 10 Jahren ein recht erfolgreiches wirtschaftliches Modell für den LoL-Entwickler Riot Games.

LoL kann kostenlos heruntergeladen werden. Aufruhr andererseits verdient Geld, indem er Häute für Spieler auflädt. Dies sind die Mikrotransaktionen, die Einnahmen bringen. Mehrere Studios treten in die Fußstapfen des Aufruhrs. Heute haben weltweit führende eSports Overwatch, PUBG, Fortnite und Hearthstone dasselbe Modell angewendet.

Credits und Scherben

In PUBG geben Spieler Battle Points, Shards in Dota 2 und Credits in Overwatch aus. Sie wissen, dass es in der Währung nicht um den Dollar oder den Euro geht und tun dies seit Jahren. Man würde also sagen, dass sie zu den frühesten Konvertiten in den Kryptokurs gehörten.

Die Integration der Blockchain in den eSports-Bereich ist der nächste Schritt, aber einige Unternehmen haben bereits einen starken Vorsprung. In Spielen wie CS: GO können Spieler Kryptowährungen verwenden, um Schlüssel, Skins und andere Gegenstände zu kaufen.

Innovative Partnerschaften

Durch die Partnerschaft von Riot mit Refereum, einem Unternehmen, das ein Blockchain-basiertes System betreibt, können LoL-Spieler Kryptowährung verdienen, indem sie Spiele gewinnen. Die Gewinne des Spielers können gegen andere Kryptowährungen eingetauscht und dann in Fiat umgewandelt werden.

Firstblood, eine Blockchain-Plattform für den Sport, synchronisiert sich mit den Steam-Accounts der Dota 2-Spieler und ermöglicht ihnen, auf sich selbst zu wetten, wenn sie ein Match gewinnen. Gewinnen sie, können sie ihre Münzen in Geldwerte umwandeln.

Aber das Wetten im Esport ist nicht neu und seit geraumer Zeit ein großes Unterfangen. Die Menschen setzen nicht nur auf sich selbst, sondern auch auf große Sportereignisse und Spiele zwischen den weltbesten Spielern.

Industrie

Eine vielversprechende Branche

Berichten zufolge gibt es bei den großen Turnieren wie der Dota 454- und der LoL-Weltmeisterschaft etwa 2-Millionen Zuschauer und Dutzende Millionen Streamer. Das Wetten auf das Ergebnis wird so aufregend wie das Zuschauen und ist eine Gelegenheit, Wissen in Profit umzuwandeln.

Durch die Integration von Blockchain und Wetten wird der gesamte Prozess für Wetter sicherer, schneller und einfacher. Dies hat auch den Vorteil, dass es keine Zwischenhändler gibt, die Einsparungen bei den Bearbeitungs- und Umtauschgebühren vornehmen. Und dies stellt sicher, dass die Wetter einen großen Teil ihres Gewinns behalten.

früher "
Weiter »