free web hit counter

Bitcoin ist kein Wertspeicher

Es gibt viele Definitionen, was ein Wertspeicher ist, aber lassen Sie uns die Dinge hier einfach halten und lassen Sie uns von dieser allgemeinen Definition des Begriffs ausgehen Wertaufbewahrung:

"Ein Wertespeicher ist die Funktion eines Assets, das zu einem späteren Zeitpunkt gespeichert, abgerufen und ausgetauscht werden kann und beim Abruf vorhersehbar nützlich sein kann. Allgemeiner betrachtet ist ein Wertaufbewahrungsmittel alles, was die Kaufkraft in der Zukunft behält. "

Bitcoins Immobilien als Tauschmedium wurden in der Vergangenheit mehrfach hinterfragt. Vor allem seit Bitcoins Skalierbarkeitsprobleme wurde im letzten Jahr im Dezember deutlich. Wann Transaktionsgebühren stiegen auf über 50 USD und der Durchschnitt Transaktionszeit erreichte mehr als 40 Stunden. Zu dieser Zeit begann sich eine Erzählung zu etablieren, die Bitcoin als Wertspeicher bezeichnete. Es ist vielleicht nicht das beste Austauschmedium mit nur 3 zu 7-Transaktionen pro Sekunde, aber die Leute würden darin investieren, um den Wert ihrer Arbeit, ihrer Investitionen usw. zu speichern.

Woher kommt Bitcoins Mythos, ein Wertspeicher zu sein?

Der bekannteste Wertspeicher ist Gold. Es ist eine klassische Ware, die sich seit Urzeiten in verschiedenen Kulturen und über die Jahrhunderte hinweg als wertvoll erwiesen hat. Es war und ist aus verschiedenen Gründen wertvoll. Es ist selten, es kann sein leicht geformt und geschmolzen und mit seinem glänzenden und schimmernden Aussehen sieht es ziemlich attraktiv aus.
Bitcoin teilt einige dieser Eigenschaften mit Gold. Wie Gold ist es selten, da ist ein begrenztes Angebot und die Produktion oder in beiden Fällen sind die Abbaukosten extrem hoch. Allerdings gibt es natürlich große Unterschiede zwischen Gold und Bitcoin. Die meisten von ihnen sind offensichtlich. Lasst uns über das Wichtigste sprechen. Die Anwendungsfälle.

Wertespeicher ist kein Anwendungsfall und kann nicht entworfen werden

Alle Wertvorräte, die wir haben wurden nicht entworfen solche Wertvorräte sein. Zumindest nicht primär. Gold, andere Edelmetalle und Waren aller Art dienen Zwecken in der Industrie und erhalten dadurch ihren Wert. Auch börsennotierte Aktien dienen zunächst dazu, einer Privatperson Teileigentum, eine Beteiligung an einer Gesellschaft, zu gewähren. Nur Zweitens können einige Aktien als Wertaufbewahrungsmittel angesehen werden, Aber nicht einmal die Coca-Cola Company oder Amazon kann Ihnen garantieren, dass ihre Aktien langfristig oder sogar kurzfristig werthaltig sind. Ein Wertspeicher muss also eine andere Qualität oder Funktion haben, um überhaupt als Wertaufbewahrungsmittel zu dienen. Aus diesem Grund arbeiten die Bitcoin-Kernentwickler hart an Lösungen für die zweite Schicht, um Bitcoins Skalierbarkeitsprobleme zu lösen.

Ein ideologischer Krieg während der frühen Adoption von Cryptocurrencies

Wir befinden uns noch in der frühen Phase der Einführung von Kryptowährungen und Wir wissen noch nicht, welche Kryptoprojekte erfolgreich entstehen werden heraus. Ein Ergebnis davon ist die Rivalität zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash und das Argument, welche Fork mehr Recht auf den Anspruch hat, der echte Bitcoin zu sein. Das Argument zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash ist das einfache Argument zwischen On- oder Off-Chain-Lösung zu Bitcoins Skalierbarkeitsproblem. Roger Ver's und Rick Falkvinges Engagement und Vertretung von Bitcoin Cash ist so dominant, dass es jedem, der Bitcoin kennt, und dessen Gesichtslosigkeit in den frühen Jahren unvermeidlich fremd erscheint. Auf der anderen Seite, Blockstream, eine Firma, die sich um die Entwicklung von Lösungen der zweiten Schicht, Brieftaschen usw. für Bitcoin kümmert, und Die Entscheidung, Bitcoin Profit zu machen, ist höchst fragwürdig, gelinde gesagt. Obwohl niemand daran zweifelt, dass das Lightning-Netzwerk hinsichtlich der Transaktionsrate eine gute Leistung erbringen kann, gibt es viele Zweifel, ob es eine praktische Lösung sein wird.

Bitcoin ist derzeit kein guter Wertspeicher und ob es in Zukunft noch fraglich sein wird

Der Grund, warum Leute Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel bezeichnen, ist, dass sie sich nicht vorstellen können, dass eine andere Kryptowährung größer wird als Bitcoin. Es ist die erste Kryptowährung und hat die größte Marktkapitalisierung. Aber wird es diesen Titel behalten können? Was wird passieren Sobald Ethereums Token-Wirtschaft beginnt, richtig loszugehen? Oder Hat sich Iota einmal als Backbone des IoT etabliert? Oder einmal Ripple-Netzwerk ersetzt alle seine Fiat-Konkurrenten? Wie viel wird Bitcoins symbolischer Wert als erste Kryptowährung in diesen Fällen wert sein? Ab sofort können wir konstituieren, dass Bitcoin viel ist zu volatil als Wertspeicher bezeichnet werden. Was auch immer die Zukunft für Bitcoin bereithält. Vielleicht wird das Lightning Network erfolgreich sein, vielleicht wird Bitcoin in Zukunft noch wertvoller. Wenn keine anderen Kryptowährungen versagen und den gesamten Wert verlieren, gäbe es keinen Grund, den Titel "Wertaufbewahrung" ausschließlich Bitcoin zu geben.

früher "
Weiter »